Volkswagen: Kein Übernahmekandidat

2
Bildquelle: Pressefoto Volkswagen

Der Ausverkauf bei Volkswagen (WKN 766403) geht auch am Dienstag weiter. Doch trotz des zusammengeschmolzenen Firmenwertes, dürften die Wolfsburger nicht zum Übernahmekandidaten mutieren.

Die heutige Gewinnwarnung und die Rückstellung in Höhe von 6,5 Mrd. Euro sind ein herber Schlag ins Kontor. Der Betrag übersteigt das EBITDA eines Quartals und dürfte daher noch lange die Gewinnseite des VW-Konzerns belasten. Zumal der Betrag noch nicht auf ein endgültiges Strafmaß zurück geht. Am Markt kursieren Zahlen von bis zu 18 Mrd. US-Dollar. Es drohen alles einige Quartale düstere Zahlen.

Dennoch dürfte auch VW diese Krise überstehen. Erst recht, da es um ein Branchenproblem geht. Offizielle und tatsächliche Abgas- oder CO2-Werte liegen ebenso wie Verbrauchswerte zum Teil deutlich auseinander. Das ist schon lange kein Geheimnis mehr. Dass nun also VW erwischt wurde und am Pranger steht, ist nur vorrangig ein Problem von VW allein. Es betrifft wahrscheinlich alle anderen Autohersteller genauso wie die nationalen Aufsichts- und Umweltbehörden. Es wird also spannend sein, was die Krise noch alles lostreten wird.

Chart: Guidants
Chart: Guidants

Der Chart sieht bescheiden aus. In der Hinsicht ist VW ein klarer „meiden“-Kandidat. Diese Bewertung ist auch hinsichtlich der Einschätzung als Übernahmekandidat zu treffen. Der Grund ist einfach: Weder die Familien Porsche/Piech, noch das Land Niedersachsen dürften ein Interesse daran haben, zum derzeitigen Kurs ihre Anteile zu verkaufen. Und wo kein Verkäufer, da kein Käufer. Es sei denn der Preis stimmt eines Tages wieder. Doch das dürfte noch einige Zeit auf sich warten lassen. Optimisten greifen daher bereits jetzt zu und bauen erste Positionen auf. Klar ist aber, dass der Imageschaden vor allem in den USA die Verkaufszahlen belasten wird. In Europa und speziell in Deutschland dürfte der Schaden nach jetzigem Stand überschaubar sein. Auch in China sollte man aufgrund der Abgasmanipulationen keine Probleme erwarten. Dort spielt Umweltschutz noch immer eine untergeordnete Rolle. Wer statt Aktien lieber gehebelt auf steigende Kurse der VW-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CK3K0D ins Auge fassen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Volkswagen


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here