Fragen der Woche: RWE, K+S, Scan Energy

0
2.540 views

Auch in dieser Woche etwas verspätet kommen wir im Rahmen der Rubrik Fragen der Woche zu den Wunschthemen unserer Leser. Fragen kann man am leichtesten über die Kommentarfunktion, per Email (redaktion [@] dieboersenblogger.de] oder per Direct Message bei Twitter: http://twitter.com/boersenblogger stellen.

RWE

RWE hat nach dem Verkauf von American Water ja jede Menge Cash. Wird das denn nun in Form einer Sonderdividende ausgeschüttet, oder was passiert damit? (Ulf Krawzyk aus Dortmund)

Marc Schmidt: Nun die Frage ist nicht ganz unberechtigt, ich hatte ja schon Mitte November im Post RWE – und ewig lockt die (Sonder-)Dividende auf die Möglichkeit der Sonderdividende hingewiesen. Nun hat RWE-Finanzchef Rolf Pohlig in einem Gespräch mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (Artikel nur für Abonennten kostenfrei) dies aber ausgeschlossen: „Das schütten wir diesmal nicht aus“, so Pohlig. „Unsere Aktionäre haben mit der Dividende für 2008 schon vom ersten Teil des Verkaufs profitiert“, ergänzt er. „Für 2009 kehren wir zur normalen Ausschüttungspolitik zurück“, kündigte der Finanzchef weiter an. Stattdessen soll das Geld in den Schuldenabbau gesteckt werden, was ja per se auch nicht schlecht für den Aktienkurs ist. Das letzte Wort ist meines Erachtens hier aber auch noch nicht gesprochen. Aus Dividendengesichtspunkten ist die Aktie aber auch so nicht zu verachten. Besonders die RWE-Vorzüge nicht. Mit einer voraussichtlichen Dividende (durchschnittliche Markterwartung) von derzeit 3,54 Euro je Aktie, ergibt sich bei Kursen der Vorzüge von ~57 Euro eine Dividendenrendite von 6,2 Prozent. Hinzu kommen dann noch Kursgewinne, die bis zur Hauptversammlung am 22.04.2010 (Kurs ex-Dividende per 23.04.2010) sicher auch noch anfallen werden, denn bis zum Allzeithoch von über 85 Euro ist jede Menge Luft.

K+S

Die Aktie von K+S ist wieder unter die 42-Euro-Marke zurückgefallen. Ist damit die von Ihnen beschriebene positive Charttechnik nicht erledigt? (Otto B. aus München)

Manfred Weide: K+S führt eine Kapitalerhöhung durch. Deshalb hat das Unternehmen Ende letzter Woche Bezugsrechte ausgegeben, die vom Aktienkurs abgeschlagen wurden. Den Wert dieser Bezugsrechte von rund 2,30 Euro muss man natürlich auch im Chart der Aktie berücksichtigen. Tut man dies – was die meisten Anbieter im Internet leider nicht tun –, verschiebt sich die angesprochene charttechnische Widerstandszone von rund 42 auf knapp 40 Euro. An der positiven Ausgangslage hat sich also noch nichts geändert. Ich sehe unverändert gute Chancen, dass die K+S-Aktie vor weiteren Kurssteigerungen steht.

Scan Energy

Mit Scan Energy kommt ja mal wieder ein Anbieter alternative Energien an die Börse. Sollte man sich die Aktie näher anschauen? (Beate Beyerle aus Potsdam)

Marc Schmidt: Die Branche ist generell sicher sehr spannend. Das dänische Unternehmen Scan Energy ist ja auf den Betrieb alternativer Energieparks – also Sonnen- und Windenergie – spezialisiert. Von daher ist keine Abhängigkeit in die eine oder andere Richtung zu berücksichtigen. Allerdings hat man die geplante hälftige Aufteilung des Geschäftsumsatzes auf Solar- und Windparks noch nicht erreicht. Zudem ist die Verschuldung noch sehr hoch. Allerdings will man bereits 2010 eine schwarze Null schreiben, von daher wäre die Verschuldung dann nicht mehr so das Problem. Die Zeichnungsfrist hat jedenfalls am 1. Dezember begonnen und läuft vorauss. bis zum kommenden Montag, 7. Dezember, um 12:00 Uhr (MEZ). Die Erstnotiz der Scan Energy-Aktie ist dann für den 9. Dezember im Frankfurter Prime Standard vorgesehen. Die Preisspanne liegt bei 9,00 Euro bis 13,00 Euro je Aktie. Die WirtschaftsWoche empfiehlt bspw. in Ausgabe 48 (noch nicht online) bei hoher Risikoeinschätzung eine spekulative Zeichnung bis 13 Euro. Generell sollte man sich eine Zeichnung aber immer genau überlegen. Wie man bei einem Börsengang eine eigene Entscheidung treffen kann, habe ich in der Rubrik Börsenwissen in der Artikelserie IPO und Börsengang – Basiswissen und Hintergründe Teil 1 und Teil 2 erläutert.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here