Börsenstrategien – ohne geht’s nicht

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Wer bereits fest dazu entschlossen ist, sein Vermögen an der Börse zu vermehren, wird schnell zu einer wichtigen Fragestellung vorstoßen. Nach welcher Strategie gehe ich vor? Wie lege ich mein Geld an? Denn immer nur der Nase nach, immer nur im Vertrauen auf Gefühl und Instinkt wird das auf Dauer wohl nichts mit dem Erfolg werden. Auch die großen Börsen-Gurus wenden bestimmte Strategien an. Nur reden sie meist erst in der Rente darüber. Vorher versuchen sie, die Muster möglichst geheim zu halten. Auch zum Thema Börsen-Strategien gibt es im Internet ausreichend Literatur, über die sich jeder Anleger vor seinen Engagements informieren sollte.

Die bekanntesten Strategien

In dieser Infografik sind die bekanntesten Strategien für Börsenprofis aufgelistet. Hier findet sich alles, was im Strategie-Universum Rang und Namen hat: Die Diversifikations-Strategie empfiehlt, nicht alles auf eine Karte zu setzen. Die konservative Dividenden-Strategie wird heute oft angewandt. Weil es auf der Bank so wenig Zinsen gibt, setzen kluge Köpfe auf sichere Aktien-Häfen, in denen alljährlich nur auf die Dividende spekuliert wird. Die Unternehmen wissen das und erhöhen ihre Dividenden, um an Kapital zu kommen. Es gibt die Averaging-Strategie, die auf den Durchschnitt setzt. Die Turnaround-Strategie hat andere Präferenzen. Ebenso jeweils die Portfolio-, Trendfolge-, Growth-, Buy-on-rumors- und Low 5-Strategie. Und damit sind nur einige wenige Beispiele genannt. Wer ein bisschen Zeit mitbringt, wird während der Recherchearbeit noch auf viele andere Muster stoßen. Das Investment lohnt sich. Ein planvolles Vorgehen auf dem Kapitalmarkt ist viel leichter kalkulierbar, als instinktiv-chaotisches Herumstochern.

Der richtige Zeitpunkt

Das wichtigste am Börsenmarkt ist das Timing. Im Idealfall wird die Aktie auf ihrem Tiefpunkt gekauft und auf ihrem Höhepunkt verkauft. Das Problem ist: Niemand weiß genau, wann diese Zeitpunkte erreicht sind. Ein bisschen Gespür, ein bisschen Instinkt muss also doch sein. Die Börse ist immer ein kleines oder größeres Abenteuer. Sie hat auch eine sehr irrationale Seite, die sich theoretisch nie exakt fassen lässt. Dennoch sollte versucht werden, dieses Abenteuer mit den richtigen Instrumenten vernünftig abzudämmen. Die Börsen-Strategien sind keine Garantien für den Erfolg. Das können sie nicht sein. Aber sie sind Maßstäbe und gedankliche Anker, an denen sich sinnvolles Handeln auch auf unsicherem Terrain ausrichten lässt. Wer das Abenteuer ganz ausschließen möchte, sollte sich ein Kochbuch kaufen und nach Rezepten vorgehen. Auf dem Börsenparkett geht es anders, wilder, verrückter zu. Aber genau das ist es ja, was die risikofreudigen Anleger wollen. Ein bisschen Spiel muss sein.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here