Drillisch hat die Trendlinie im Fokus

0
2.147 views
Bildquelle: Drillisch

In der aktuellen Ausgabe der ideas daily der Commerzbank finden wir heute eine interessante Kurzanalyse zur Drillisch-Aktie (WKN: 554550). Dort heißt es:

Das Papier „weist einen intakten langfristigen Haussetrend auf. Der TecDAX-Wert hat alleine vom Tief im Jahr 2011 aus betrachtet 1.294 Prozent zulegen können und startete im Mai dieses Jahres ausgehend vom Allzeithoch bei 45,30 Euro eine Korrekturbewegung“. Diese endete demnach am 24. August nach einem kurzen Ausflug unter die steigende 200-Tage- Linie (blau). Vom Korrekturtief bei 34,30 Euro konnte sich das Papier bis zum gestrigen Handel an die korrektive Abwärtstrendlinie vorarbeiten, so die Analyse. Und weiter:

„Das dort geformte Spinning Top signalisiert kurzfristige Unsicherheit am wichtigen Widerstand bei aktuell 42,45 Euro. Gelänge nun ein nachhaltiger Ausbruch über die genannte Hürde, würde eine mögliche Fortsetzung des übergeordneten Aufwärtstrends signalisiert. Bestätigt würde diese oberhalb des Hochs bei 45,30 Euro. Nächste Unterstützungen lassen sich unter anderem bei 40,50 Euro und 38,52 Euro ausmachen. Erst unter der letztgenannten Marke würde sich das kurzfristige Bias eintrüben. Dann könnte es zu einem Test der 200-Tage-Linie bei derzeit 37,20 Euro oder sogar der mittelfristig entscheidenden Unterstützung bei 34,13/34,30 Euro kommen“ – soweit die Analyse.

ch554550_20150908

Wer gehebelt auf steigende Kurse der Drillisch-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN CN5W6M der Commerzbank (aktuell mit einem Hebel von 5,9 ausgestattet) ins Auge fassen.

Diese Publikation wird mit Unterstützung der Emittenten von strukturierten Wertpapieren erstellt.

Bildquelle: Drillisch


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here