Fresenius: Der gerechte Lohn

2
Bildquelle: Pressefoto Fresenius SE & Co. KGaA

Gerade konnte der Gesundheitskonzern Fresenius (WKN 578560) verkünden, dass die Dividende in diesem Jahr nun schon zum 23. Mal in Serie ansteigen wird. Die Ausschüttung soll beim DAX-Unternehmen auch wegen positiver Währungseffekte sogar um „deutlich mehr als 20 Prozent“ nach oben geschraubt werden. Und jetzt werden die Fresenius-Aktien auch noch in den EuroStoxx 50 aufgenommen.

Diese Entscheidung des Indexanbieters Stoxx wurde am Markt bereits erwartet. Zum 21. September muss dann der Energieversorger RWE (WKN 703712) seinen Platz räumen, nachdem die Essener seit geraumer Zeit mit wegbrechenden Geschäften in der konventionellen Stromerzeugung und fallenden Aktienkursen zu kämpfen haben. Für Fresenius bedeutet die Indexaufnahme wiederum die zwischenzeitliche Krönung eines langanhaltenden Wachstumskurses.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Angesichts Trends wie alternder Gesellschaften und des medizinischen Fortschritts dürfte die Fresenius-Aktie aber auch mittel- bis langfristig noch einiges an Kurspotenzial mitbringen. Wer gehebelt auf steigende Kurse setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY53VC ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Fresenius SE & Co. KGaA


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here