Alfred Herrhausen: Ein großer Bankier

0
4.356 views

Der Jahrestag der Ermordung von Alfred Herrhausen jährt sich am 30. November zum 20. Male. Damit ist es auch genau 20 Jahre her, dass ich das erste Mal von dem damaligen Vorstandssprecher der Deutschen Bank gehört habe. Die Bilder des zerfetzten Mercedes hinterließen auf mich – damals erst 11 Jahre alt – einen ziemlichen Eindruck. Denn erst wenige Wochen zuvor war ich das erste Mal in Frankfurt gewesen und hatte zum ersten Mal die riesigen Türme der Deutschen Bank-Zentrale gesehen. Die Frage warum man einen Bankier in die Luft sprengt war für mich einfach nicht begreifbar. Seltsamerweise hat mich das Thema aber nach wenigen Tagen wieder losgelassen und so bin ich erst wieder während meines Studiums auf den „Vorzeigebanker“ oder besser „Vorzeigebankier“ – das Wort „Bankier“ hört sich nach wie vor seriöser an – gestoßen. Seine enorme Weitsicht und seine unkonventionellen oder fast schon revolutionären Ideen – besonders was den Umgang mit den Ländern der Dritten Welt, aber auch was die Stellung der Banken in einer marktwirtschaftlich-demokratischen Gesellschaft angeht – sind bis heute rar gesäht. Gerade auch in Deutschland und erst Recht in deutschen Bankhäusern.

Bis heute faszinieren die Redebeiträge und Texte von Alfred Herrhausen. Seinen „Nachlass“ findet man im schwer erhältlichen Sammelband Denken, Ordnen, Gestalten. Reden und Aufsätze. Und obwohl vor über 20 Jahren geschrieben, haben die Worte eine erstaunliche Aktualität.

Um ein Wenig von der Persönlichkeit Herrhausens zu erfahren, möchte ich auf ein Interview im damaligen Südwestfunk verweisen. Anderthalb Monate vor seiner Ermordung durch die RAF sprach Herrhausen mit Gero von Boehm. Die ersten 1:30 Min. fassen das Leben und Wirken Herrhausens kurz zusammen, das eigentliche Interview dauert dann rund 45 Min.

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3:

Teil 4:

Teil 5:

Zum Schluss möchte ich noch auf einige lesenswerte interessante Artikel anlässlich der 20. Todestages hinweisen:

Alfred Herrhausen (FdoG)

Alfred Herrhausen: Richtig denken! (WirtschaftsWoche)

Ein Bankier, der die Welt verändern wollte (Welt)

Interview mit Vorstandskollege Michael Endres (Welt am Sonntag)

Und sie wissen nicht, wer es war (Frankfurter Rundschau)


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here