Die Börsenblogger um 12: DAX – RWE erneut der Prügelknabe

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Am Dienstagmittag zeigt sich der DAX nur wenig bewegt. Dabei kann man das angesichts der anhaltenden Marktunsicherheiten rund um Griechenland, China oder der anstehenden US-Zinswende schon fast als Erfolg verbuchen. Insbesondere die Sorgen vor einer weiteren Abkühlung der chinesischen Wirtschaft und neuen Turbulenzen am Aktienmarkt drücken auf die Stimmung.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,1% 10.932
MDAX +0,1% 20.728
TecDAX +1,0% 1.782
SDAX -0,1% 8.976
Euro Stoxx 50 -0,2% 3.492

Die Topwerte im DAX sind Merck (WKN 659990), Fresenius Medical Care (FMC) (WKN 578580) und Fresenius (WKN 578560). Am Indexende ist wiederum die RWE (WKN 703712) zu finden. Grund sind zwei heute geäußerte und nicht gerade positive Analystenmeinungen zu Deutschlands zweitgrößtem Energieversorger, nachdem dieser schon in der Vorwoche weder mit der Ankündigung einer neuen Konzernstruktur noch mit seinen Halbjahreszahlen überzeugen konnte. Wesentlich überzeugender waren dagegen die endgültigen Halbjahreszahlen des Zahlungsabwicklers Wirecard (WKN 747206). Auch die jüngsten Ergebnisse des weltgrößten Ziegelherstellers Wienerberger (WKN 852894) kamen am Markt gut an

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1068 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Montagmittag auf 1,1100 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9009 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag im Minus. Zuletzt war WTI mit 42,19 US-Dollar je Barrel 0,5 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,2 Prozent auf 48,61 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.119,58 US-Dollar je Unze (+0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,2% 17.467
NASDAQ100-Future -0,2% 4.554
S&P500-Future -0,2% 2.095

Die aktuelle US-Berichtssaison neigt sich dem Ende zu und selbst unter den Nachzüglern sind einige Highlights zu finden. Sowohl Home Depot (WKN 866953), die größte Baumarktkette der Welt, als auch der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart (WKN 860853) werden ihre jüngsten Quartalsergebnisse vor Eröffnung des heutigen US-Handels präsentieren. Dabei gehen Analysten für Home Depot von steigenden Gewinnen im Vorjahresvergleich aus. Im Fall von Wal-Mart sollen sie dagegen sinken.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unterhttp://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here