DAX: Unspektakulärer Handel zum Wochenausklang

0

TraderdailyvideoDer DAX konnte trotz zahlreiche Impulse durch Quartalsberichte in der vergangenen Woche keine entscheidende Bewegung in die eine oder andere Richtung machen. Damit bleiben die bisherigen Trends enthalten.

„Der neu etablierte tertiäre Abwärtstrend bleibt intakt. Die jüngsten Zukäufe fanden bzw. finden auf niedrigem Niveau statt, so dass diese Kursgewinne lediglich eine Gegenbewegung/Aufwärtsreaktion im Abwärtstrend darstellen. Aus formationstechnischer Sicht lässt sich eine „Wimpel“-Erholung konstruieren. Bei einer musterkonformen Auflösung nach unten ergäbe eine typische „Measured Move“-Projektion ein Ziel bei 10.560 Punkten, was sogar unter dem letzten Bewegungstief (10.650 Pkt.) läge. Das Gesamtbild im DAX leidet insgesamt weiterhin unter der „Bullenfalle“, die mit dem gescheiterten Ausbruch über das letzte Reaktionshoch im April-Abwärtstrend bei 11.635 Punkten etabliert wurde…“

Eine ausführliche DAX-Videoanalyse der DZ Bank-Analysten finden sie hier.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here