Die Börsenblogger um 12: China wird ausgeblendet, Deutsche Börse im Blick

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der DAX kann sich am Dienstagmittag nach den herben Vortagesverluste infolge der China-Sorgen wieder erholen. Offenbar trauen die Anleger den Chinesen eine baldige Lösung des Problems zu. Zumindest werden mehrheitlich keine nennenswerten Auswirkungen auf den heimischen Markt erwartet oder sie werden schlicht ausgeblendet. Der DAX kann jedenfalls deutlich zulegen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +1,3% 11.205
MDAX +1,4% 20.376
TecDAX +1,2% 1.773
SDAX +0,8% 8.882
Euro Stoxx 50 +1,4% 3.562

Die Topwerte im DAX sind am Dienstagmittag besonders die Aktien von Lanxess (WKN 547040), dahinter können u.a. auch Daimler (WKN 710000), Lufthansa (WKN 823212) deutlich zulegen. Einziger Tagesverlierer ist Infineon (WKN 623100), nachdem im Chipsektor Unsicherheit vorherrscht. Im Blick steht nach Zahlen auch die Deutsche Börse (WKN 581005). Vor allem die erhöhte mittelfristige Prognose bis 2018 kommt gut an. In der zweiten Reihe im TecDAX haben die Zahlen von Aixtron (WKN A0WMPJ) Licht- und Schattenseiten. Zudem sorgt eine Analysteneinstufung zu MorphoSys (WKN 663200) für Gesprächsstoff.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs notiert am Dienstagmittag etwas leichter. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1057 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Montagmittag auf 1,1058 US-Dollar festgesetzt.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag kaum verändert. Zuletzt war WTI mit 47,09 US-Dollar je Barrel 0,1 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent sank um 0,1 Prozent auf 52,89 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte behauptet und lag bei 1.095,13 US-Dollar je Unze (+0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein freundlicher Handel ab, da sich die Futures positiv entwickeln:

Dow Jones Future +0,5% 17.484
NASDAQ100-Future +0,5% 4.544
S&P500-Future +0,6% 2.076

Am Dienstag stehen an der Wall Street wieder einige Highlights in Sachen Berichtssaison auf de Agenda. Vor Börsenstart werden bereits der Autobauer Ford (WKN 502391) und die beiden Pharmakonzerne Merck & Co. (WKN A0YD8Q) und Pfizer (WKN 852009) Einblicke in ihre Bücher gewähren. Außerdem berichten der Industrieputzmittelspezialist Ecolab (WKN 854545) und der Logistikriese UPS (WKN 929198) über das abgelaufene Quartal. Nach Börsenschluss werden dann der Kurznachrichtendienst Twitter (WKN A1W6XZ) und der Biotech-Riese Gilead Sciences (WKN 885823) über die Geschäfte der letzten drei Monate berichten.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here