Die Börsenblogger um 12: Saurer Apple belastet DAX

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Am Mittwochmittag gibt es auf dem Frankfurter Parkett eigentlich nur ein Thema: Die Apple-Zahlen. Obwohl die Zahlen alles in allem kräftige Zuwächse verzeichneten, fielen vor allem die iPhone-Absätze und der Ausblick beim verwöhnten Publikum durch. Das muss nun in den sauren Apple beißen. Ob die kräftigen nachbörslichen Abschläge allerdings auch heute halten wird sich erst noch zeigen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX -0,4% 11.563
MDAX -0,2% 20.892
TecDAX -0,6% 1.803
SDAX -0,2% 9.108
Euro Stoxx 50 -0,1% 3.645

Die Topwerte im DAX sind Fresenius Medical Care (WKN 5785802), Bayer (WKN BAY001) und Lufthansa (WKN 823212). Mit Blick auf die Zahlen in der nächsten Woche sind Infineon (WKN 623100) und VW (WKN 766403) heute wenig gefragt. Ebenfalls am Ende des DAX rangieren die Aktien von K+S (KSAG88). Insgesamt blickt man in Frankfurt vermehrt an die Wall Street. Neben den Apple-Zahlen sorgen auch die enttäuschenden Bilanzen von Microsoft und Yahoo für jede Menge Gesprächsstoff auf dem Parkett.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist am Mittwochmittag kaum verändert. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0931 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Dienstagmittag auf 1,0867 US-Dollar festgesetzt.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag deutlich schwächer. Zuletzt war WTI mit 50,31 US-Dollar je Barrel 1,1 Prozent billiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,7 Prozent auf 56,67 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte nach dem Fünf-Jahres-Tief am Montag noch einmal schwächer und lag bei 1.095,58 US-Dollar je Unze (-0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein Abwärtstrend ab, da sich die Futures negativ entwickeln:

Dow Jones Future -0,4% 17.790
NASDAQ100-Future -1,1% 4.617
S&P500-Future -0,4% 2.106

Die Berichtssaison geht am Mittwoch klassisch weiter, nachdem am Vorabend drei große über ihr Geschäft berichtet haben. Vor Börsenstart wird neben dem Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing (WKN 850471) auch der Getränkekonzern Coca-Cola (WKN 850663) über das abgelaufende Quartal berichten. In beiden Fällen werden schwächere Ergebnisse erwartet. Nach Börsenschluss stehen die Quartalszahlen des Kreditkartenanbieters American Express (WKN 850226) und des Minenbetreibers Newmont Mining (WKN 853823) auf der Agenda. Analysten erwarten zumindest bei Newmont Mining steigende Gewinne.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here