Yahoo: Ein Quartalsverlust und viele Fragen

2
Bildquelle: Pressefoto Yahoo!

Nein, das war wohl nichts zum dreijährigen Dienstjubiläum von Yahoo-Chefin Marissa Mayer. Rote Zahlen statt Rosen. Yahoo (WKN 900103) ist zuletzt in die roten Zahlen gerutscht. Die Fakten:

Der Konzern verlor von April bis Juni 21,55 Mio. Dollar. Das ist nun wirklich kein Beinbruch, aber wer bilanziert so etwas schon gerne, zumal im entsprechenden Vorjahresquartal es noch einen Gewinn von knapp 270 Mio. Dollar gegeben hatte. Positiv ist zu bemerken, dass die Erlöse für Internet-Traffic über Partner stabil bei rund 1,04 Mrd. Dollar lagen.

Chart: Guidants
Chart: Guidants

Ein Top-Frage bleibt natürlich die Sache mit dem Yahoo-Anteil an der chinesischen Online-Handelsplattform Alibaba (WKN A117ME). Darauf haben in den vergangenen 12 Monaten ja viele am Markt gesetzt und sind in Yahoo eingestiegen. Nach dem Motto, „wir bekommen das was ab“. Wird nun die mehr als 30 Mrd. Dollar teure Beteiligung an die eigenen Aktionäre gegeben, oder nicht? Die US-Steuerbehörden scheinen nun am Zug zu sein, wenn man Yahoo hört. Genaueres weiß man aber noch nicht. Es bleibt spannend, die Yahoo-Aktie sollte im eigenen Depot bleiben.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Yahoo


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here