Apple: Immer diese Erwartungen!

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Diesem Druck können nur wenige standhalten. Dieser Druck von außen, wenn es um Erwartungen geht. Apple (WKN 865985) beherrscht das aber perfekt. Seit Jahren. Jede Berichtssaison das Gleiche: Zu hohe Erwartungen an die Bilanz. Und dann? Schafft es eigentlich Apple immer, diese zu übertreffen. Dieses Mal halt mal nicht. Die „Undankbarkeit“ der Börse kennen wir – Kursverluste. Dabei verdient der Konzern so richtig viel Geld. Nach wie vor.

Die jüngsten Zahlen einmal kurz angerissen: Die Erlöse stiegen im Jahresvergleich um ein Drittel auf 49,6 Mrd. Dollar, wie der Konzern nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte. Mit einem Gewinn von 10,7 Mrd. Dollar verdiente Apple 38 Prozent mehr als im gleichen Vorjahresquartal. Wahnsinn! Aber an den Märkten hatte man mit einem noch besseren Absatz des Apple-Handys gerechnet. So was nennt man vielerorts ein Luxusproblem.

Der Konzern verkaufte schließlich in dem Ende Juni abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal 47,5 Millionen iPhones. Das waren 35 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Und oh Gott – die Analysten hatten doch glatt mit rund 49 Millionen Geräten gerechnet. What a shame!

Ach ja – da gibt es noch diese Uhr… Apple nannte zwar keine Zahlen zu Verkäufen seiner im April auf den Markt gebrachten Computer-Uhr. Konzernchef Tim Cook sprach Meldungen zufolge lediglich von einem „großartigen Start“ für die Apple Watch, der die eigenen Erwartungen übertroffen habe. Nur soviel: Die Umsätze mit der Uhr werden in der Rubrik „Anderes“ zusammen mit den iPod-Playern und der Fernseh-Box Apple TV verbucht. Die Erlöse lagen bei 2,6 Mrd. Dollar. Das war ein Plus von 49 Prozent im Jahresvergleich und von 56 Prozent gemessen am Vorquartal. Den Rest des Erfolges denken wir uns einfach.

Chart: Guidants
Chart: Guidants

Apple – das ist weiterhin eine Erfolgsgeschichte. Und wer an schwachen Tagen nicht nachkauft für sein Depot – der ist selbst schuld. Wer lieber gehebelt auf steigende Kurse der Apple-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG2MH2 ins Auge fassen.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here