Volkswagen: Skepsis vor den Zahlen

0
Bildquelle: Pressefoto Volkswagen

Europas größter Automobilkonzern Volkswagen (WKN 766403) wird in der kommenden Woche (29.Juli) die Zahlen zum zweiten Quartal vorlegen. Im Vorfeld macht sich am Markt Skepsis breit. Schuld haben die Absatzzahlen für das erste Halbjahr, die vergangenen Freitag veröffentlicht wurden. Zahlreiche Analysten haben in der Folge ihre Kursziele reduziert.

Volkswagen hat im ersten Halbjahr 2015 seine Fahrzeugauslieferungen auf hohem Niveau nahezu stabil gehalten und erneut mehr als fünf Millionen Autos verkauft. Insgesamt wurden zwischen Januar und Juni 2015 weltweit 5,04 Millionen Fahrzeuge an Kunden übergeben. Dies entspricht einem minimalen Rückgang um 0,5 Prozent. Allerdings sorgte vor allem der schwache Juni für Enttäuschung. Der Einzelmonat Juni 2015 verlief mit 840.400 verkauften Einheiten (-4,3 Prozent) angespannt. Während in Gesamteuropa die Marken des Konzerns im ersten Halbjahr teilweise deutlich zulegten und insgesamt 2,11 Millionen Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert wurden (+3,7 Prozent), ging der Absatz in China, dem größten Einzelmarkt des Konzerns, um 3,9 Prozent auf 1,74 Millionen Einheiten zurück.

Bei Analysten schrillen hierbei die Alarmglocken. Allzu ambitionierte Kursziele wurden in der Folge gesenkt. Exane BNP Paribas („Outperform“) etwa reduzierte ihr Kursziel von 267 auf 230 Euro. Berenberg („Buy“) reduzierte sein Kursziel moderat um 10 Euro auf nun 290 Euro. Warburg Research („Buy“) wiederum senkte sein Kursziel von 285 auf 265 Euro. Dagegen bestätigten Commerzbank („Buy“, Kursziel: 278 Euro) und Kepler Cheuvreux (Buy“, Kursziel: 275 Euro) ihre Einschätzungen.

Chart: Guidants
Chart: Guidants

Alles in allem litt die VW-Aktie zuletzt deutlich unter den Problemen in China. Dies führte sogar dazu, dass der Wert des Konzerns unter die Schwelle von 100 Mrd. Euro fiel. Charttechnisch ist die Aktie mit dem Fall unter den GD200 ebenfalls angeschlagen. Klarheit über die weitere Zukunft bringt dann erst die Zahlenvorlage in anderthalb Wochen. VW-Bullen könnten derweil mit der WKN DG2MCM auf steigende Kurse der VW-Aktie setzen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Volkswagen


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here