Die Börsenblogger um 12: DAX-Anleger in Jubelstimmung

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Am Donnerstag ist der Anlegerjubel groß. Immerhin haben erste von den internationalen Geldgebern geforderte Spar- und Reformmaßnahmen das griechische Parlament passiert. Auch wenn es damit viel zu früh ist, in Sachen Griechenland-Rettung eine Entwarnung auszurufen, gilt es den positiven Moment mitzunehmen. Im Zuge der jüngsten Verhandlungen gab es schließlich nicht viele davon. Sollten noch einige folgen, dann hätten wir sogar unsere Sommer-Rallye.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX                         +1,5% 11.712
MDAX                      +1,3% 20.930
TecDAX                   +1,1% 1.792
SDAX                       +1,0% 8.971
Euro Stoxx 50         +1,5% 3.680

Die Topwerte im DAX sind Volkswagen (WKN 766403), BMW (WKN 519000) und Commerzbank (WKN CBK100). Nachrichten gibt es vor allem aus der zweiten Reihe und aus den USA. Während der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk (WKN 555063) seine Margenziele gesenkt hat, konnte sich der Zahlungsabwickler Wirecard (WKN 747206) bei seiner 2015er-EBITDA-Prognose optimistischer zeigen. Im Fall des Video-on-Demand-Anbieters Netflix (WKN 552484) geht der Wahnsinn wiederum auch nach Bekanntgabe der jüngsten Quartalsergebnisse weiter.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag trotz der etwas verbesserten Aussicht auf eine Griechenland-Rettung gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0903 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Mittwochmittag auf 1,1009 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9083 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Donnerstagmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 52,33 US-Dollar je Barrel 1,0 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,9 Prozent auf 57,69 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.145,83 US-Dollar je Unze (-0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future        +0,3% 18.053
NASDAQ100-Future     +0,4% 4.556
S&P500-Future             +0,4% 2.112

Der Donnerstag ist traditionell der spannendste Tag einer Woche in der Berichtssaison. Das ist heute nicht anders. Mit der Citigroup (WKN A1H92V) und Goldman Sachs (WKN 920332) stehen zwei gewichtige Bank-Player auf der Agenda. Während die Citigroup ein Gewinnplus melden dürfte, wird bei Goldman Sachs mit schwächeren Zahlen gerechnet. Bei den Internetunternehmen eBay (WKN 916529) und Google (WKN A0B7FY) werden dagegen deutliche Ergebnisverbesserungen erwartet. Wichtig: eBay wird erstmalig vor Börsenschluss seine Zahlen vorlegen.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here