Netflix: Der Wahnsinn geht weiter!

2
Bildquelle: Pressefoto Netflix Inc.

Rund 2,5 Millionen neue Nutzer wollte der Video-on-Demand-Anbieter Netflix (WKN 552484) im zweiten Quartal 2015 hinzugewinnen. Am Ende sind es knapp 3,3 Millionen geworden. Investoren waren über diese Zahlen derart begeistert, dass sie der Netflix-Aktie am Mittwochabend nach US-Börsenschluss Kurszuwächse von rund 10 Prozent beschert haben.

Angesichts der starken Nutzerzahlen in den USA und auch außerhalb des Heimatmarktes konnte man es Netflix wohl verzeihen, dass die Kosten im Zuge der internationalen Expansion und der Produktion eigener Serien wie „House of Cards“ angestiegen sind und der Gewinn dadurch stark eingebrochen ist. Wenig hilfreich war auch der starke US-Dollar.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Bei Netflix sehen Anleger derzeit jedoch weniger auf die Ergebnisseite. Was zählt, ist das Wachstum. Und dort stimmt es derzeit. Darüber hinaus sollte auch der nun durchgeführte Aktiensplit im Verhältnis von 1:7 für einiges an Kurspotenzial bei der Netflix-Aktie sorgen. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Netflix-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN XM3DA6 ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Netflix Inc.


2 KOMMENTARE

  1. […] Die Topwerte im DAX sind Volkswagen (WKN 766403), BMW (WKN 519000) und Commerzbank (WKN CBK100). Nachrichten gibt es vor allem aus der zweiten Reihe und aus den USA. Während der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk (WKN 555063) seine Margenziele gesenkt hat, konnte sich der Zahlungsabwickler Wirecard (WKN 747206) bei seiner 2015er-EBITDA-Prognose optimistischer zeigen. Im Fall des Video-on-Demand-Anbieters Netflix (WKN 552484) geht der Wahnsinn wiederum auch nach Bekanntgabe der jüngsten Quartalsergebnisse weiter. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here