Deutsche Telekom: Durchhänger überwunden!

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nachdem sich die Aktie der Deutschen Telekom (WKN 555750) jahrelang kaum von der Stelle bewegt und das Unternehmen insbesondere in Europa mit einer Wachstumsschwäche zu kämpfen hatte, sorgte zuletzt vor allem die Tochter T-Mobile US (WKN A1T7LU) für Aufbruchstimmung im Gesamtkonzern. Ein möglicher Verkauf des US-Geschäfts sorgt dabei auch weiterhin für Fantasien bei Anlegern. Dies ist ein Grund, warum HypoVereinsbank onemarkets nun eine Trading-Idee dazu veröffentlicht hat, die wir ebenfalls ganz interessant finden:

Kurzprofil:
Konzernchef Tim Höttges scheint das Ruder herumgerissen zu haben. Der Umsatz wächst, und das Ergebnis der Deutschen Telekom hat sich stabilisiert. Auf der vergangenen Hauptversammlung gab es sogar großen Zuspruch von den Kleinanlegern: „Herr Höttges, das war super“, zitierte die „Welt“ Thomas Hechtfischer, Geschäftsführer der Deutschen Schutzgemeinschaft für Wertpapierbesitz (DSW).

Perspektive:
Höttges scheint mit seiner Mission jedoch noch nicht am Ende. „Wir haben den Konzern wieder auf Wachstumskurs gebracht und werden diesen Weg konsequent weiter gehen,“ erklärte er.

Dafür wurde und wird das Portfolio gestrafft. Die Suchplattform Scout 24 wurde bereits 2014 verkauft. Der Online-Dienst T-Online steht ebenso zum Verkauf wie T-Mobile US. Die US-Tochter konnte in den zurückliegenden Quartalen so stark zulegen, dass die Zeit bislang für Höttges spielte und den potenziellen Kaufpreis in die Höhe trieb. Nach zahlreichen Gesprächen mit unterschiedlichen Konzernen hat nun Börse Online zufolge der Pay-TV-Anbieter Dish Interesse an der Mobilfunktochter signalisiert. Die Deutsche Telekom hält knapp zwei Drittel an der amerikanischen Tochter. Bei einer Marktkapitalisierung von 31,8 Mrd. Dollar dürfte ein Verkauf also Milliarden in die Kasse spülen und sowohl zum Schuldenabbau als auch für Investitionen in wachstumsstarke Bereiche wie die Cloud verwendet werden. „Wir wollen mit der Telekom bei Cloud-Plattformen jährlich um mehr als 20 Prozent wachsen und zum führenden Anbieter für Unternehmen in Europa werden“, sagte Ferri Abolhassan, Geschäftsführer IT-Division bei T-Systems gegenüber dem Branchenmagazin com-magazin.

Nach dem jüngsten Kursanstieg ist die Aktie mit einem KGV von rund 21 (Quelle: Thomson Reuters) kein Schäppchen mehr. Dennoch stuft die Mehrheit der Analysten die Aktie derzeit als kaufenswert ein. Die Fantasie ergibt sich unter anderem aus der Ankündigung Höttges, die Dividende in den kommenden Jahren erhöhen zu wollen.

Dennoch ist die T-Aktie nicht frei von Risiken. Ein Rückgang des Gesamtmarkts könnte die Aktie ebenso unter Druck setzen wie überraschend schlechte Unternehmensmeldungen.

Technische Analyse: Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend!

20150715_HVB120150715_HVB2Logarithmischer Chart. Deutsche Telekom AG : Quelle: www.tradingdesk.onemarkets.de Dargestellter Zeitraum vom 16.7.2000 bis 15.7.2015. Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.

  • Der Kursverlauf der Deutschen Telekom hat in den zurückliegenden Monaten ein starkes Comeback gezeigt (Chart unten). Inzwischen notiert die Aktie wieder auf dem Niveau von Ende 2004/Anfang 2005.
  • Die jüngste Korrektur am Gesamtmarkt riss jedoch auch die T-Aktie nach unten. Die kurzfristige 61,8%-Retracementlinie bei EUR 14,80 hat allerdings gehalten und war Startniveau des Rebounds. Inzwischen ist gar der Ausbruch über den kurzfristigen Abwärtstrend gelungen. Damit hat die Aktie aus technischer Sicht wieder Potenzial bis EUR 17,50. Bei einem erneuten Rücksetzer unter EUR 16 ist jedoch Vorsicht geboten. Dann droht eine neue Korrektur.

Mini Future Bull für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bull (HY63Z2)
Briefkurs des Mini Future BULL: EUR 3,56
Kurs des Basiswerts: EUR 16,79
Basispreis: EUR 13,243489
Knock Out Barriere: EUR 13,50
Hebel: 4,77
Finaler Bewertungstag: Open End

Mini Future Bear für eine Spekulation auf einen Rückgang der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bear (HY7QD1)
Briefkurs des Mini Future Bear: EUR 3,54
Kurs des Basiswerts: EUR 16,79
Basispreis: EUR 20,306938
Knock Out Barriere: EUR 20,00
Hebel: 4,72
Finaler Bewertungstag: Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 15.7.2015; 11:31 Uhr

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here