Worauf man bei einer Besichtigung achten sollte

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Bei der Besichtigung einer Immobilie ist es besonders wichtig, genau hinzuschauen. Schließlich will man als Immobilienbesitzer später keine bösen Überraschungen erleben. Das Webportal für private Baufinanzierungen Baufi24.de hat nun einige Tipps für Immobilienkäufer zusammengestellt.

„Am wichtigsten bei der ersten Besichtigung ist der Termin an sich. Kunden sollten möglichst einen Zeitpunkt bei Tageslicht vereinbaren, um die Räume im richtigen Licht unter die Lupe nehmen zu können. So bekommen Interessierte einen besseren Eindruck von der Immobilie und übersehen nichts“, rät Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer bei Baufi24.de. Wichtig ist auch, dass potentielle Käufer genügend Zeit mitbringen. Nichts ist schlimmer, als eine Immobilie unter Druck zu besichtigen, heißt es weiter.

Zudem wird auf die richtige Vorbereitung mit einer Liste mit wichtigen Kriterien und Fragen verwiesen. Außerdem wird geraten, nicht alleine zu einer Besichtigung zu gehen. Bei größeren oder kritischen Investitionen sei es auch ratsam einen Experten mitzunehmen. Es sollte darüber hinaus detailliert auf den Zustand der Wände, Fenster, Türen oder des Dachstuhls beziehungsweise Kellers geachtet werden. Wichtig sei auch nach dem Energieausweis einer Immobilie zu fragen, während sich Interessierte am Ende auch die Wohnflächenberechnung oder den Grundriss der Immobilie aushändigen lassen können. Schließlich sollte man laut Baufi24 auch die Nachbarschaft in Augenschein nehmen.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here