Facebook: Anleger können auch verzeihen

0
Bildquelle: Pressefoto Facebook

Zu Beginn dieses Jahres hatten Investoren etwas mit den steigenden Ausgaben für Investitionen bei Facebook (WKN A1JWVX) gehadert. Doch inzwischen scheinen sie sich damit angefreundet zu haben, dass das führende soziale Netzwerk nun einmal kräftig Geld in die Hand nehmen muss, um in der sich schnell drehenden Technologiewelt nicht irgendwann den Anschluss zu verlieren. Außerdem ist es ja nicht so, dass Facebook Verluste einfahren würde.

Zwar musste Facebook im ersten Quartal 2015 einen Gewinnrückgang um 20 Prozent auswiesen, allerdings konnte man unter dem Strich immer noch 512 Mio. US-Dollar verdienen. Von solchen Zahlen können einige aufstrebende US-Technologieunternehmen nur träumen. Gleichzeitig konnten Anleger Facebook auch dank der Wachstumsaussichten in neuen Geschäftsfeldern, auf denen sich Facebook betätigt, und der wachsenden Werbeerlöse nicht lange böse sein. Somit verzeichnete die Facebook-Aktie nach einer zwischenzeitlichen Kursrallye in den vergangenen Tagen ein frisches Allzeithoch.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Mit einem 500 Mio. US-Dollar teuren neuen Rechenzentrum in Fort Worth im Bundesstaat Texas geht die Ausgabewut weiter. Allerdings ist das auch ein gutes Zeichen, wenn das Unternehmen immer mehr Daten zum Verarbeiten erhält. Schließlich sind es unter anderem diese Datenmengen, die Facebook in Zukunft einen Wettbewerbsvorteil verschaffen sollen. Wer daher gehebelt auf steigende Kurse der Facebook-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DT7CPS ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Facebook


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here