BMW-Aktie: Plötzlich soll alles schlecht sein

1
Bildquelle: Pressefoto BMW AG

BMW (WKN 519000) ist immer noch die weltweite Nummer eins im Premiumsegment der Autobranche. Zudem peilen die Münchner für 2015 eine ganze Reihe an neuen Rekorden an. Insbesondere bei den Absätzen will man wieder zulegen. Und trotzdem ging es für die BMW-Aktie zuletzt steil nach unten, nachdem Mitte März bei knapp 124 Euro ein neues Allzeithoch verbucht wurde.

Während Daimler (710000) mit seiner Pkw-Tochter Mercedes-Benz zuletzt den Rückstand verkürzen konnte, ist es unter anderem der verstärkte Gegenwind für die europäischen Autohersteller in China, der vielen Marktteilnehmern in Bezug auf Autowerte Sorgen bereitet. Aufgrund der verschlechterten Geschäftslage in China haben nun die Analysten bei Goldman Sachs das Kursziel für die BMW-Aktie um 9,00 Euro auf 92,00 Euro nach unten gefahren. Zudem wurde das „Sell“-Rating bestätigt.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Bis vor kurzem hatte sich der Aktienmarkt geradezu begeistert über die Erfolge bei BMW bei den Verkäufen und in Sachen Profitabilität gezeigt. Seit dem Rekordhoch hat die Aktie in wenigen Monaten nun rund 26 Prozent an Wert eingebüßt, was angesichts der starken Marktstellung übertrieben gewesen sein sollte. Zudem erscheint die Einstiegsgelegenheit angesichts eines 2016er-KGV von 9 noch ein Stückchen attraktiver. Wer gehebelt auf steigende Kurse der BMW-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG1NAP ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto BMW AG


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here