Klöckner & Co: Kein Platz für Euphorie

1
Bildquelle: Pressebild Klöckner & Co SE

So kann es gehen. Indem die Aktie des Stahlhändlers Klöckner & Co (WKN KC0100) zuletzt deutliche Kursverluste erleiden musste, ist das MDAX-Papier nun in den Augen einiger Analysten attraktiver geworden. Zu Jahresbeginn waren es noch die gefallenen Stahlpreisen, die den Titel belastet hatten. Doch neben einem günstigeren Aktienkurs sorgt nun auch eine mögliche Markterholung für neue Kursfantasien.

Bei den Analysten bei der Credit Suisse hat man die KlöCo-Aktie angesichts eines ausgewogeneren Chance/Risiko-Verhältnisses von „Underperform“ auf „Neutral“ hochgestuft. Das Kursziel bleibt jedoch erst einmal bei 9,00 Euro, weil die Analysten, anders als das Management, für das dritte Quartal 2015 noch nicht die große Erholung erwarten. Trotzdem ergibt das noch ein Kurspotenzial von rund 7 Prozent.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Auch wenn Klöckner für die zweite Jahreshälfte 2015 eine Erholung in Aussicht gestellt hatte, wurden doch die Ergebnisziele für das Gesamtjahr als „ambitioniert“ bezeichnet. Aus diesem Grund dürfte es auch vielen Anlegern schwer fallen, in Bezug auf die KlöCo-Aktie zu werden. Wer gehebelt auf steigende Kurse der KlöCo-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZ91VP ins Auge fassen.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann stimmen Sie doch beim Smeil Award für Finanzblogs für uns ab. Hier geht es zur Abstimmung!.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressebild Klöckner & Co SE


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here