Die Börsenblogger um 12: DAX-Anleger bleiben in Feierlaune

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Dank der Aussicht auf eine Einigung im griechischen Schuldenstreit kann der DAX auch am Dienstag deutliche Kurszuwächse verbuchen. Ganz plötzlich ist sogar die 12.000er-Punkte-Marke gar nicht mehr so weit weg, während der MDAX wieder über 20.000 Zählern notiert. Warten wir also ab, ob es in dieser Woche wirklich zu der langersehnten Einigung kommt. Denn so langsam würden sich Anleger gerne auch anderen Themen widmen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX                         +0,9% 11.564
MDAX                      +1,0% 20.222
TecDAX                   +1,5% 1.696
SDAX                       +0,7% 8.733
Euro Stoxx 50         +0,9% 3.629

Die Topwerte im DAX sind BMW (WKN 519000), Deutsche Post (WKN BASF11) und Deutsche Bank (WKN 514000). Nachrichten gibt es unter anderem aus den hinteren Reihen. Im Fokus steht dabei die erste öffentliche Hauptversammlung der Startup-Schmiede Rocket Internet (WKN A12UKK). Gleichzeitig bleibt die Frage, ob Investoren nun auf ein Comeback der Aktie des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger (WKN 590900) setzen sollen.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1244 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Montagmittag auf 1,1345 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8814 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag leicht im Plus. Zuletzt war WTI mit 60,26 US-Dollar je Barrel 0,2 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,3 Prozent auf 63,44 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.183,78 US-Dollar je Unze (-0,1 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future        +0,1% 18.043
NASDAQ100-Future     +0,2% 4.541
S&P500-Future             +0,1% 2.115

An der Wall Street stehen am Dienstag wieder einige Quartalszahlen auf der Agenda. Highlight wird vor Börsenstart sicherlich die Bilanzvorlage des kanadischen Smartphone-Herstellers BlackBerry (WKN A1W2YK). Analysten erwarten eine deutliche Reduzierung des Verlustes. Ebenfalls Zahlen vorlegen werden der Kreuzfahrtkonzern Carnival (WKN 120071) und der Gastronomieanbieter Darden Restaurants (WKN 895738). Beide Unternehmen sollen ihr Ergebnis steigern.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann stimmen Sie doch beim Smeil Award für Finanzblogs für uns ab. Hier geht es zur Abstimmung!.

Folgen Sie uns auch auf Guidants: Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie hier

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here