Die Börsenblogger um 12: Erbarmt sich die Fed doch noch?

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Die späte DAX-Rallye des gestrigen Tages war ein Achtungserfolg, wenn man die aktuellen Turbulenzen rund um Griechenland betrachtet. Vielmehr allerdings auch nicht. Möglicherweise erbarmt sich jedoch die Fed angesichts dieser Unsicherheiten und verschiebt die Zinswende auf 2016. Das würde Anlegern auch hierzulande gefallen und die DAX-Kurse selbst im Angesicht des griechischen Schuldenstreits antreiben. Kurzfristig zumindest.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX                         -0,2% 11.023
MDAX                      -0,5% 19.632
TecDAX                   -0,2% 1.636
SDAX                       +0,1% 8.485
Euro Stoxx 50         -0,2% 3.447

Die Topwerte im DAX sind Lanxess (WKN 547040), Linde (WKN 648300) und Commerzbank (WKN CBK100). Die Linde-Aktie profitiert von Aussagen des Konzernchefs in der „Financial Times“, wonach das zweite Quartal beim Industriegase-Hersteller besser als das erste Quartal ausgefallen sein soll. Adobe Systems (WKN 871981) konnte wiederum in seinem zweiten Geschäftsquartal überzeugen. Dagegen enttäuschte die Prognose etwas. Und im Fall des Geld- und Kassenautomatenherstellers Wincor Nixdorf (WKN A0CAYB) schauen Investoren gespannt auf die Übernahmespekulationen rund um den Branchenkonkurrenten NCR (WKN 919692).

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag leicht gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1268 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Dienstagmittag auf 1,1215 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8917 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag ebenfalls im Plus. Zuletzt war WTI mit 61,23 US-Dollar je Barrel 1,3 Prozent Teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 1,5 Prozent auf 64,72 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.179,03 US-Dollar je Unze (-0,2 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future        +0,3% 17.887
NASDAQ100-Future     +0,3% 4.463
S&P500-Future             +0,3% 2.095

Zur Wochenmitte stehen abermals einige Quartalszahlen auf der Agenda der Wall Street. Highlight dürfte dabei der vor Börsenbeginn veröffentlichte Quartalsbericht des Logistikriesen FedEx (WKN 912029) sein. Analysten erwarten einen deutlichen Gewinnanstieg. Nach Börsenschluss wird dann der Software-Riese und SAP-Wettbewerber Oracle (WKN 871460) über den Geschäftsverlauf der letzten drei Monate berichten. Am Markt wird ein Gewinnrückgang erwartet.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here