Zalando wird zum Anlegerliebling!

0
Bildquelle: Pressefoto Zalando

Die Aktie des Online-Modehändlers Zalando (WKN ZAL111) gehörte nicht gleich von Beginn ihres Börsenlebens an zu den Anlegerlieblingen. Doch mit der Zeit hat sich das geändert.

Nachdem die Zalando-Aktie in den ersten Handelswochen keine Bäume ausreißen konnte, besserte sich die Kursperformance zum Ende des vergangenen Jahres, während mit dem SDAX-Aufstieg ein erstes wichtiges Etappenziel erreicht wurde. Ab 22. Juni wird die Aktie sogar in der zweiten deutschen Börsenliga mitspielen. Gemessen am ersten Kurs vom 1. Oktober 2014 von 24,10 Euro war Zalando beim Börsendebut knapp 6 Mrd. Euro wert und damit teurer als einige DAX-Konzerne. Aus diesem Grund kommt es wenig überraschend, dass die Aktie nur wenige Monate nach dem IPO in den Index der mittelgroßen deutschen Werte aufgenommen wurde.

Die MDAX-Zugehörigkeit bedeutet kurzfristig weiteres Kurspotenzial, da Fonds, die Indizes nachbilden, die Indexveränderungen ebenfalls nachvollziehen müssen. Wichtigster Kurstreiber bleibt jedoch das starke Unternehmenswachstum. Im ersten Quartal 2015 wurden die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr um 28,5 Prozent auf 643,6 Mio. Euro gesteigert. Während das Unternehmen im Gesamtjahr ein Umsatzplus von 20 bis 25 Prozent oder leicht darüber erwartet, konnten die Erlöse 2014 um 25,7 Prozent auf 2,21 Mrd. Euro gesteigert werden.

Trotz hoher Wachstumsinvestitionen konnte das 2008 gegründete Unternehmen im Vorjahr erstmals unter dem Strich schwarze Zahlen schreiben. Im März-Quartal schaffte es Zalando zudem mit einem bereinigten EBIT von 29 Mio. Euro auch in einem ersten Quartal profitabel zu arbeiten. Die Marge lag bei 4,5 Prozent. Diesen Wert peilt Zalando auch für das Gesamtjahr 2015 an. Während zuletzt vor allem die Geschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz für Ergebnisverbesserungen verantwortlich waren, hat Zalando die internationale Expansion fest im Blick. Zudem profitiert man von dem Siegeszug mobiler Geräte wie Smartphones. Im ersten Quartal hat Zalando zum ersten Mal mehr Zugriffe von mobilen Endgeräten (53 Prozent) als von Desktop Computern registriert.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Einen Wermutstropfen könnte das Festhalten an den kostenlosen Rücksendungen darstellen. Dabei liegt die Rücksendequote, gemessen am Umsatz, bei rund 50 Prozent. Allerdings sind es genau diese kostenlosen Retouren, die Kundenzufriedenheit sicherstellen und neue Kunden anlocken. Anleger, die überproportional und schon mit kleinen Geldbeträgen von steigenden Kursen der Zalando-Aktie profitieren möchten, könnten einen Blick auf einen Wave XXL-Call der Deutschen Bank (WKN XM3GU6) werfen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here