Heidelberger Druck: Jetzt soll es so weit sein

1
Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

In den vergangenen Jahren  waren die Geschäftsergebnisse des Druckmaschinenbauers Heidelberger Druck (WKN 731400) von der Schwäche bei den traditionellen Printerzeugnissen und dem umfassenden Konzernumbau gekennzeichnet. Doch jetzt soll das Unternehmen laut Konzernchef Gerold Linzbach endlich „fit für die Zukunft“ sein. Wollen wir hoffen, dass er Recht hat.

Nachdem zuletzt immer wieder Einmaleffekte im Zuge des Konzernumbaus die Ergebnisse beeinflusst hatten, hat man die strategische Neuausrichtung des Konzerns im Geschäftsjahr 2014/15 (Ende März) weitestgehend abgeschlossen. Mithilfe von Investitionen in die Bereiche Service, Verbrauchsmaterialien und Digitaldruck soll das zukünftige Unternehmenswachstum angekurbelt werden. Nach Jahren schrumpfender Erlöse will Heidelberger Druck 2015/16 um 2 bis 4 Prozent wachsen, während die EBITDA-Marge bei 8 Prozent liegen soll. Schon im Vorjahr konnte man bereinigt um Sondereffekte Margenverbesserungen erzielen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Zu Beginn dieses Jahres hatten auch die Anleger auf einen Turnaround bei Heidelberger Druck gesetzt. Doch zuletzt stockte die Erholungsrallye der im SDAX gelisteten Aktie etwas. Dies hatte unter anderem mit dem schwachen Marktumfeld zu tun, aber auch mit dem Umstand, dass sich erst noch eine nachhaltige Besserung in den Geschäftsergebnissen einstellen muss. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Heidelberger-Druck-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG2CVK ins Auge fassen. Shorties könnten wiederum das Hebelprodukt mit der WKN DG1MTX interessant finden.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG


1 KOMMENTAR

  1. […] Die Topwerte im DAX sind HeidelbergCement (WKN 604700), RWE (WKN 703712) und Lanxess (WKN 547040). HeidelbergCement profitiert von ambitionierten mittelfristigen Wachstumszielen des Baustoffherstellers. Richtig rund geht es heute im MDAX. Während die Aktie des Geldautomatenherstellers Wincor Nixdorf (WKN A0CAYB) von einer Meldung der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ bezüglich Übernahmeverhandlungen mit dem US-Konkurrenten Diebold profitiert und zweistellig zulegen kann, ging es für die Aktie des Modekonzerns Gerry Weber (WKN 330410) nach einer weiteren Gewinnwarnung um knapp 30 Prozent in die Tiefe. Der Druckmaschinenbauer Heidelberger Druck (WKN 731400) sieht sich wiederum nach einem schwierigen Konzernumbau für die Zukunft gerüstet. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here