Aixtron: Schwieriger als gedacht?

0
Bildquelle: Pressefoto Aixtron

Der Chipanlagenbauer Aixtron (WKN A0WMPJ) ist noch längst nicht aus dem Gröbsten raus, allerdings lassen einige neue Aufträge hoffen, dass das TecDAX-Unternehmen bald die Krise hinter sich lassen könnte. Auch die Aktie konnte sich in den vergangenen Wochen etwas erholen. Für Jubelstimmung ist es aber immer noch zu früh.

Dieser Ansicht ist man offenbar auch bei den Analysten der UBS. Sie haben das Kursziel für die Aixtron-Aktie von 8,30 auf 7,60 Euro nach unten geschraubt. Immerhin hat es noch zu einem „Neutral“-Rating gereicht. Zwar wird auf Analystenseite auf die Nachfrageerholung am LED-Markt verwiesen, allerdings würde diese nur langsam vonstattengehen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Darüber hinaus hat die Erholungsrallye der Aixtron-Aktie in den vergangenen Tagen einen Dämpfer erhalten, so dass es mit dem Comeback wohl doch schwieriger als gedacht werden dürfte. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Aixtron-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN XM0ZTU ins Auge fassen. Das Hebelprodukt mit der WKN XM1VKV könnte wiederum für Shorties interessant sein.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Aixtron


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here