Die Börsenblogger um 12: DAX – Gute Stimmung hält nicht lange an

1
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Nach einem positiven Handelsauftakt hat der DAX am Montag schnell in die Verlustzone gedreht. Also wird es erneut nichts mit einer Erholungsrallye. Neben dem Standardthema Griechenland konnten auch die neuesten Daten zur Industriestimmung in der Eurozone wenig überzeugen.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX                         -0,3% 11.375
MDAX                      +0,3% 20.516
TecDAX                   -0,1% 1.692
SDAX                       +0,5% 8.788
Euro Stoxx 50         -0,2% 3.563

Die Topwerte im DAX sind am Mittag Infineon (WKN 623100), Merck (WKN 659990) und HeidelbergCement (WKN 604700). Nachrichten gibt es vor allem aus der zweiten Reihe. Dabei konnte Deutschlands größter Immobilienkonzern Deutsche Annington (WKN A1ML7J), bald Vonovia SE, von der Gagfah-Übernahme profitieren und einen guten Jahresauftakt 2015 hinlegen.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0904 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Freitagmittag auf 1,0970 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9116 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag ebenfalls im Minus. Zuletzt war WTI mit 59,71 US-Dollar je Barrel 0,8 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 0,7 Prozent auf 64,96 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.187,20 US-Dollar je Unze (-0,3 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future        +0,1% 18.035
NASDAQ100-Future     +0,1% 4.514
S&P500-Future             +0,1% 2.107

Interessante US-Quartalsberichte bleiben heute Mangelware.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

  1. Wer eine langfristige Buy-and-Hold-Strategie verfolgt, muss sich nicht so intensiv um das aktuelle Börsengeschehen kümmern. Zwar verfolge ich die Börse, aber das Auf und Ab löst bei mir in der Regel keine Aktivitäten aus. Ich verfolge eine langfristige, passive Anlagestrategie mit ETFs und trade nicht kurzfristig mit Einzelwerten. Mit dieser Strategie bin ich bisher gut gefahren und kann sie wämstens empfehlen. ETFs sind einfach eine geniale Anlage: Transparent, kostengünstig, flexibel und pflegeleicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here