Hewlett-Packard: Zurück auf Kurs?

2
Bildquelle: Pressefoto Hewlett-Packard

Hewlett-Packard (HP) (WKN 851301) musste in seinem zweiten Geschäftsquartal 2014/15 (Ende April) einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen. Während die Erlöse des PC-Riesen auch durch den starken US-Dollar belastet wurden, konnte man auf der Ergebnisseite die Markterwartungen übertreffen. Außerdem soll die geplante Aufspaltung günstiger werden als gedacht.

Diese Kosten beziffert HP mit rund 400 bis 450 Mio. US-Dollar im Jahr. Dabei soll der Bereich mit Computern und Druckern vom Segment mit Servern und Dienstleistungen getrennt werden. Letzterem werden die größeren Wachstumschancen eingeräumt, nachdem der Vormarsch mobiler Geräte wie Smartphones das traditionelle PC-Geschäft unter Druck gebracht hat. Allerdings musste HP im abgelaufenen Quartal in allen Segmenten Umsatzrückgänge verzeichnen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants

Trotzdem birgt die Abspaltung die Chance, das große Schiff gewissermaßen wieder auf Kurs zu bringen. Dabei wirkt das KGV der HP-Aktie von etwa 9 geradezu einladend, wenn Anleger wieder auf bessere Zeiten bei HP setzen möchten. Wer sogar gehebelt auf steigende Kurse der HP-Aktie setzen möchten, könnte das Produkt mit der WKN DZS2HM ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Hewlett-Packard


2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here