Vienna Insurance: Schwieriges Marktumfeld

0
Bildquelle: © Vienna Insurance Group / Robert Newald

Der österreichische Versicherer Vienna Insurance (WKN A0ET17) hatte bereits gewarnt, dass die niedrigen Zinsen in diesem Jahr zu einem Belastungsfaktor werden würden. Im ersten Quartal 2015 kamen dann auch noch hohe Kosten für Umweltschäden hinzu.

Daraufhin fiel der Vorsteuergewinn im März-Quartal gegenüber dem Vorjahr um 15,2 Prozent auf 130,9 Mio. Euro. Immerhin konnte man vermelden, dass alle Länder und Geschäftsbereiche dazu positive Beiträge geliefert hatten, nachdem die Wiener in der Vergangenheit mit einigen Problem-Töchtern, zum Beispiel in Rumänien und Italien, zu kämpfen hatten. Zudem wurden die Prämieneinnahmen um 0,9 Prozent auf etwa 2,8 Mrd. Euro gesteigert.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Im aktuell für die Versicherungsbranche schwierigen Marktumfeld sieht es nicht so aus, als könnte die Aktie von Vienna Insurance zu einer Erholungsrallye ansetzen, zumal auch die anhaltende Ukraine-Krise das für die Österreicher wichtige Geschäft in Zentral- und Osteuropa belastet. Wer optimistischer eingestellt ist und gehebelt auf steigende Kurse der Vienna-Insurance-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DX2VG4 ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: © Vienna Insurance Group / Robert Newald


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here