Die Börsenblogger um 12: Commerzbank zeigt sich unbeeindruckt

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Am Montag und Dienstag hat sich der DAX in Topform präsentiert. Daher kann man es auch verkraften, wenn sich Investoren eine Ruhepause gönnen. Schließlich laufen die 12000er-Punkte-Marke und das Allzeithoch nicht davon…

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX                         -0,3% 11.811
MDAX                      -0,4% 20.950
TecDAX                   -0,3% 1.728
SDAX                       +0,2% 8.854
Euro Stoxx 50         -0,3% 3.659

Die Topwerte im DAX sind am Mittag E.ON (WKN ENAG99), Deutsche Post (WKN 555200) und Henkel (WKN 604843). Nachrichten gibt es unter anderem bezüglich der Commerzbank (WKN CBK100). Dabei scheint eine deutliche Herabstufung vonseiten der US-Ratingagentur Fitch Anlegern gleich aus mehreren Gründen wenig auszumachen. Daimler (WKN 710000) hat wiederum nach einigen guten Meldungen das Jahreshoch im Visier. Auch beim Internetdienstleister United Internet (WKN 508903) winken neue Bestmarken, während Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf zooplus (WKN 511170) seinen Wachstumskurs auch im ersten Quartal 2015 fortsetzen konnte.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Mittwochmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1122 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Dienstagmittag auf 1,1180 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8945 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Mittwochmittag im Plus. Zuletzt war WTI mit 58,56 US-Dollar je Barrel 0,8 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,7 Prozent auf 64,69 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Verlustzone und lag bei 1.207,65 US-Dollar je Unze (-0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich kein klarer Trend ab, da sich die Futures unterschiedlich entwickeln:

Dow Jones Future        +0,1% 18.284
NASDAQ100-Future     +0,1% 4.504
S&P500-Future             -0,1% 2.124

Die Berichtssaison hat auch zur Wochenmitte wieder einige Highlights zu bieten. Nach Börsenschluss berichtet der IT-Konzern Hewlett-Packard (WKN 851301) über das abgelaufene Quartal. Analysten erwarten einen leichten Gewinnrückgang. Daneben werden über den Tag verteilt zahlreiche Einzelhändler über den Geschäftsverlauf berichten. Vor Börsenschluss werden dies u.a. Elektronikhändler Best Buy (WKN 873629) sowie der Autoteilehändler Advance Auto Parts (WKN 982516) sein. Nach Börsenschluss berichten dann die Textilhändler Gap (WKN 863533) und Ross Stores (WKN 870053).

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here