Fondsbranche freut sich über starkes Neugeschäft

1
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Bekanntermaßen stehen die Deutschen immer noch nicht so richtig auf Aktien. Und das, obwohl der DAX in diesem Jahr auf ein neues Rekordhoch klettern konnte. Während deutsche Sparer mit zinsgebundenen Investments weiterhin Geld verschenken, scheint man nun zumindest auf den Geschmack von Fonds zu kommen. Allerdings auch nicht erster Linie auf den von reinen Aktienfonds.

Im ersten Quartal 2015 hat die Fondsbranche hierzulande ein Rekordquartal verbucht. Laut Statistiken des Branchenverbandes BVI gab es mit einem Mittelzuwachs in Höhe von 72,2 Mrd. Euro das beste Neugeschäft in einem ersten Quartal seit Bestehen der BVI-Statistik. Auch die für Privatanleger relevanten Publikumsfonds erreichten mit Zuflüssen von 27,7 Mrd. ein Rekordergebnis, heißt es vonseiten des BVI. Besonders beliebt waren dabei Mischfonds. Auf Platz zwei folgten schon die Aktienfonds. Sie sammelten 6,8 Mrd. Euro ein. Die gesamte Statistik gibt es hier.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


1 KOMMENTAR

  1. Der Deutsche möchte halt kein Risiko eingehen und sieht in Fonds (vor allem passiv gemangten ETFs) eine sichere Alternative – zurecht möchte Ich meinen. Denn für jemanden, der sich nicht tagelang mit Stockpicking beschäftigen möchte ist es einfacher einen ETF-Sparplan aufzusetzen.
    Mal sehen, was passiert, wenn es mal wieder für längere Zeit abwärts geht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here