Volkswagen: Weltmarktführerschaft muss sich auch lohnen…

0
Bildquelle: Pressefoto Volkswagen

Die Streitigkeiten an der Konzernspitze rund um Ferdinand Piëch, eine wenig berauschende Profitabilität bei der Kernmarke VW und ein schwaches Gesamtmarktumfeld haben zuletzt die Aktie von Europas größtem Automobilkonzern Volkswagen (WKN 766403) belastet. Doch nun soll die Kursperformance wieder stimmen.

Dieser Ansicht ist man unter anderem bei den Analysten der Deutschen Bank. Sie empfehlen die VW-Aktie weiterhin zum Kauf, nur wurde jetzt das Kursziel für den DAX-Wert um satte 50 Euro auf 280,00 Euro nach oben gefahren. Als Grund werden die erwarteten Ergebnisverbesserungen bei den Wolfsburgern angeführt, da sie sich nun weniger auf Wachstum, sondern mehr auf das Thema Profitabilität konzentrieren würden.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Immerhin wäre eine solche Weltmarktführerschaft, die VW bis 2018 anstrebt, ja nur halb so viel Wert, wenn man zwar ein paar Autos mehr als die Konkurrenz verkaufen, jedoch in Sachen Profitabilität deutlich hinterherhinken würde. VW-Bullen setzen daher auf Hebelprodukte, etwa mit der WKN DG2MCM. Skeptiker können derweil mit einem Short-Papier (WKN DG4C1L) auf sinkende Kurse setzen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Volkswagen


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here