Wacker Chemie: Zu früh gefreut?

1
Bildquelle: Pressefoto Wacker Chemie AG

An sich müssten Anleger in Bezug auf die Aktie des Chemieunternehmens Wacker Chemie (WKN WCH888)  Freudensprünge machen. Dabei konnte man zuletzt auf Unternehmensseite dank der Sparbemühungen und positiver Wechselkurseffekte einen guten Jahresauftakt 2015 hinlegen. Zudem wird der Börsengang der Halbleitersparte Siltronic vorangetrieben. Allerdings gibt es auch warnende Stimmen.

Bei Merrill Lynch hat man nun das Rating für die Aktie von Wacker Chemie gleich von „Buy“ auf „Underperform“ nach unten gefahren. Das Kursziel wurde wiederum von 123,00 auf 106,00 Euro gesenkt. Grund für die pessimistischere Einschätzung seien schwächere Marktaussichten und damit auch eine mögliche schwächere Bewertung für Siltronic. Zudem sehen die Analysten die Euro-Erholung für den Gesamtkonzern kritisch.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Dabei sind es gerade die Euro-Schwäche und eine erwartete Konjunkturerholung in Europa, die der Aktie von Wacker Chemie neben dem hauseigenen Sparprogramm zuletzt Kurspotenzial verliehen hatten. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Wacker-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN DZY4EY ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Wacker Chemie AG


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here