Deutsche Telekom: Spiel, Satz und Sieg

1
Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom

Im Tennis würde man den Jahresauftakt der Deutschen Telekom (WKN 555750) wohl schlicht mit den Worten: „Spiel, Satz und Sieg“ kommentieren. Und tatsächlich konnte der Ex-Monopolist ein starkes erstes Quartal erzielen, in dem die Erwartungen übertroffen wurden. Besonders der Erfolg der US-Mobilfunktochter T-Mobile US (WKN A1T7LU) führte zu diesem neuerlichen Erfolg des Bonner Konzerns.

Begünstigt durch den Umrechnungseffekt aus dem gestiegenen Dollarkurs legte der Konzern-Umsatz um 13,1 Prozent auf 16,8 Mrd. Euro zu. Analysten hatten lediglich 16,56 Mrd. Euro erwartet. Das bereinigte EBITDA kletterte um 11,0 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro und lag ebenfalls über den Erwartungen, die bei 4,55 Mrd. Euro gelegen hatten. Der bereinigte Konzernüberschuss wiederum stieg gegenüber Vorjahr um drei Viertel auf mehr als 1 Mrd. Euro und liegt somit kräftig über den Erwartungen von 696 Mio. Euro. Der ausgewiesene Überschuss lag bei 787 Mio. Euro.

In den USA konnte die Deutsche Telekom Wachstumsraten von über 30 Prozent erzielen. Damit wird dokumentiert, wie sinnvoll im Nachhinein die Entscheidung war T-Mobile US weiter zum Erfolg zu begleiten. Immerhin hat das Unternehmen seinen Kurs des kräftigen Wachstums fortgesetzt und Spitzenwerte unter den nationalen amerikanischen Anbietern ausgewiesen. Der Umsatz stieg dort um 11,7 Prozent auf 7,7 Mrd. Dollar, das bereinigte EBITDA um 18,4 Prozent auf 1,4 Mrd. Dollar. Mit 1,8 Millionen neuen Kunden im ersten Quartal stieg der Kundenstamm im Jahresvergleich um knapp 7,8 Millionen.

Auch im Heimatmarkt Deutschland hat die Telekom gute Nachrichten parat: Hier hat der Absatz der Glasfaser-Produkte VDSL und FTTH noch an Tempo zugelegt. Die Anzahl der Anschlüsse wuchs im ersten Quartal um 463.000 – dies entspricht einer Verdopplung der Nettoneuzugänge im Jahresvergleich. Die Gesamtzahl der glasfaserbasierten Anschlüsse stieg innerhalb eines Jahres um mehr als 70 Prozent auf knapp 3 Millionen.

Chart: Guidants
Chart: Guidants

Charttechnisch sieht die Aktie unverändert gut aus. Der Abstand zum GD200 ist zwar etwas groß, aber nicht besorgniserregend. Die Analysten sind auf der fundamentalen Seite ebenfalls optimistisch. Anleger, die daher gehebelt auf steigende Kurse der T-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN DG2Q4Z ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild Deutsche Telekom


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here