Zurich Insurance: Besser als erwartet

0
Bildquelle: Pressefoto Zurich Insurance Group

Das niedrige Zinsumfeld schmeckt vielen Versicherungskonzernen nicht wirklich. So auch der Zurich Insurance Group (WKN 579919). Außerdem musste das Unternehmen zu Beginn dieses Jahres mit einem relativ starken US-Dollar fertig werden. Die Folge waren rückläufige Ergebnisse. Allerdings konnte man die Markterwartungen übertreffen, während die Zurich-Aktie ganz besonders mit ihrer attraktiven Bewertung punkten kann.

Bei einer Dividendenrendite von knapp 6 Prozent und einem 2016er-KGV von knapp 11 kann man als Dividendenfan und Value-Investor schon einmal schwach werden. Daneben konnte sich Zurich zuletzt in einem schwierigen Marktumfeld besser als erwartet schlagen. Der so genannte Business Operating Profit (BOP), die für Zurich maßgebliche Betriebskennzahl, fiel im März-Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6 Prozent auf 1,30 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn lag bei 1,22 Mrd. US-Dollar und damit um 4 Prozent niedriger als im Vorjahr. Am Markt wurde jedoch mit Werten von 1,2 bzw. 1,04 Mrd. US-Dollar gerechnet.

Die Analysten bei Vontobel waren etwa der Ansicht, dass Zurich trotz negativer Wechselkursauswirkungen einen guten Jahresbeginn vermeldet hatte. Zudem hätte sich das Ergebnis im Bereich Nicht-Leben trotz einer hohen Kostenquote robust gezeigt, während in den Sparten Leben, Farmers und im übrigen Geschäft Verbesserungen erzielt werden konnten. Nachholbedarf bleibt allerdings noch im Schadenversicherungsgeschäft. Dort musste man mit einem Fall um 20 Prozent auf 706 Mio. US-Dollar einen besonders deutlichen Ergebnisrückgang bei der Kennzahl BOP verbuchen. Dies ist ein Grund, warum sich das aktuelle Kostensenkungsprogramm vor allem auf diesen Bereich konzentriert. Unter anderem mit Stellenstreichungen sollen jährliche Gesamteinsparungen von 250 Mio. US-Dollar generiert werden. Darüber hinaus rechnen Anleger für den am 21. Mai stattfindenden Investorentag mit weiteren Maßnahmen zur Verbesserung der Profitabilität.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Nachdem die Zurich-Aktie Ende März auf ein Zehn-Jahreshoch klettern konnte, sorgte auch die jüngste Marktschwäche dafür, dass das Papier zuletzt etwas an Wert einbüßte. Allerdings konnte das Unternehmen bereits unter Beweis stellen, dass es sich in einem schwierigen Marktumfeld behaupten kann, während weitere Effizienzmaßnahmen für Ergebnis- und Kurspotenzial sorgen sollten. Anleger, die überproportional und schon mit kleinen Geldbeträgen von steigenden Kursen der Zurich-Aktie profitieren möchten, könnten einen Blick auf das Produkt mit der WKN DE7Z2K werfen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Zurich Insurance Group


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here