Wienerberger: Man versucht alles…

0
Bildquelle: Pressebild Wienerberger

Der weltgrößte Ziegelhersteller Wienerberger (WKN 852894) hat Bilanz für das erste Quartal gezogen. Die Wiener konnten zum Auftakt des Jahres vor allem wegen Zuwächsen auf der britischen Insel und in den Niederlanden im operativen Bereich zulegen. Ein Blick auf die Zahlen:

Der operative Gewinn (Ebitda) ist um 21 Prozent auf 34,0 Mio. Euro gestiegen – das war deutlich über den Erwartungen des Marktes, der im Schnitt von 25,7 Mio. Euro ausgegangen war. Positiv ist auch anzumerken, dass der in der Branche saisonübliche Konzernverlust (wegen der Wintermonate ruhen bekanntlich viele Baustellen) im ersten Quartal verringert wurde. Alle Bilanzdaten finden Sie hier.

Der Blick auf die Aktie:

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Der Langfrist-Trend ist intakt, so richtig viel Geld konnte man aber zuletzt mit der Aktie nicht machen – abgesehen von dem Zeitraum der vergangenen sechs Monate, in dem die Aktie 50 Prozent aufsattelte. Auf Sicht von 5 Jahren wiederum kann das Papier magere 12 Prozent nur aufweisen. Also wer jetzt meint, dass die Ziegeln abgehen, der kann ja ein paar Aktien im Depot aufbauen…

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild Wienerberger


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here