E.ON: Wenigstens gibt es noch die Dividende

0
Bildquelle: Pressefoto E.ON

Am Dienstag gehört die Aktie des führenden deutschen Energieversorgers E.ON (WKN ENAG99) zu den größten Verlierern im Leitindex DAX. Schuld ist vor allem ein negativer Analystenkommentar. Dabei haben sich weder die Düsseldorfer noch ihr Essener Konkurrent RWE (WKN 703712) zuletzt mit Ruhm bekleckern können, so dass es den Marktteilnehmern auch weiterhin schwer fallen dürfte an eine Wende zum Guten zu glauben.

Die Analysten bei der Société Générale haben nun das Kursziel für die E.ON-Aktie von 17,00 auf 15,00 Euro nach unten gefahren. Das Rating wurde wiederum von „Buy“ auf „Hold“ gesenkt. Als Begründung wird insbesondere die so genannte Atomsteuer angeführt. Wenigstens verwiesen die Analysten auf die anhaltend attraktive Dividende. Allerdings bleibt diese ja nun schon seit geraumer Zeit als eines der wenigen übriggebliebenen Kaufargumente für den Kauf von Versorgerwerten.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Nachdem E.ON im Vorjahr den größten Verlust der Firmengeschichte einfahren musste, bleibt nun die große Aufspaltung als Chance übrig. Das zukunftsträchtige Geschäft mit Erneuerbaren Energien, Energienetzen und Kundenlösungen kann sich dann frei von dem Klotz am Bein mit den Bereichen Atom, Kohle und Gas entwickeln, allerdings ist auch dieser radikale Schritt mit vielen Risiken verbunden. Wer trotzdem gehebelt auf steigende Kurse der E.ON-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZ5L7K ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto E.ON


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here