Die Börsenblogger um 12: K+S gibt den Ton im DAX an

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

„Sell in May and go away…“ Da war doch was. Offenbar interessieren sich Anleger heute jedoch nur wenig für die alte Börsenweisheit. Daher schafft der DAX am Montagmittag ein sattes Kursplus von über 1 Prozent. Neue Allzeithochs sind damit zwar nicht zu erreichen, allerdings wird die Hoffnung auf eine Gegenbewegung nach den Kursverlusten zum Ende des vergangenen Börsenmonats genährt…

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX                         +1,3% 11.600
MDAX                      +0,8% 20.478
TecDAX                   +1,3% 1.626
SDAX                       +1,6% 8.559
Euro Stoxx 50         +0,6% 3.636

Die Topwerte im DAX sind am Mittag K+S (WKN KSAG88), Infineon (WKN 623100) und Allianz (WKN 840400). Im Fokus steht ganz besonders die Autowerte Daimler (WKN 710000), BMW (WKN 519000) und Volkswagen (WKN 766403) nachdem die US-Absätze für April bekannt gegeben wurde. Beim Hamburger Windkraftanlagenbauer Nordex (WKN A0D655) Bei Nordex freut man sich wiederum über einen neuen Auftrag.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Montagmittag gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1141 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am Donnerstagmittag auf 1,1215 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,8917 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Montagmittag leicht im Plus. Zuletzt war WTI mit 59,44 US-Dollar je Barrel 0,2 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,4 Prozent auf 66,88 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte in der Gewinnzone und lag bei 1.183,65 US-Dollar je Unze (+0,5 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein positiver Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Plus befinden:

Dow Jones Future        +0,3% 17.987
NASDAQ100-Future     +0,2% 4.474
S&P500-Future             +0,2% 2.106

Zu Beginn der neuen Woche wird es in Sachen Berichtssaison traditionell etwas ruhiger. Vor Börsenbeginn in den USA berichten u.a. der Medizintechnikhersteller Henry Schein (WKN 897961) und der Finanzkonzern Loews Corp. (WKN 851615) über das abgelaufene Quartal. In beiden Fällen rechnen die Marktteilnehmer mit deutlichen Gewinnzuwächsen. Am Abend nach US-Börsenschluss berichten dann der Ölkonzern Anadarko Petroleum (WKN 871766) und der Autovermieter Avis Budget (WKN A0KEE9). Am Markt sind die Aussicht hierbei nicht so rosig. Bei Anadarko Petroleum wird infolge eines Gewinneinbruchs ein Verlust erwartet und bei Avis Budget sehen die Erwartungen ein leichtes Ergebnisminus vor.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here