Die Börsenblogger um 12: Fresenius stützt den DAX

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der deutsche Aktienmarkt zeigt sich nach dem gestrigen US-BIP-Schock wieder deutlich entspannter. Allerdings reicht es noch immer nicht für deutliche Zugewinne. Im Blick stehen neben zahlreichen Quartalszahlen aus dem DAX auch jede Menge Konjunkturdaten. Alles in allem ergibt sich eine durchmischte Nachrichtenlage, so dass die deutschen Anleger vor dem langen Wochenende heute erst einmal abwarten. Das ist umso verständlicher, als doch morgen in den USA gehandelt wird und man sich so in Ruhe am Montag wieder auf die neue (Börsen-)Woche stürzen kann.

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX +0,0% 11.436
MDAX -0,3% 20.279
TecDAX -0,2% 1.601
SDAX -0,2% 8.473
Euro Stoxx 50 -0,1% 3.612

Unter den Einzelwerten stechen besonders die Tagesgewinner Fresenius (WKN 578560) und Fresenius Medical Care (FMC) (WKN 578580) hervor. Anleger haben es schwer zu entscheiden, welche Aktie davon die richtige ist. Bei der BASF (WKN BASF11) fällt diese Entscheidung offenbar leichter. Der Chemietitel fällt nach den heutigen Zahlen deutlich zurück und drückt infolge der hohen Gewichtung den DAX nach unten. Bei Bayer (WKN BAY001) kommen die Zahlen auch nicht überragend gut an. Die Aktie verliert ebenfalls. Größter Verlierer ist mit Abstand indes der Chiptitel Infineon (WKN 623100).

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Donnerstagmittag gestiegen. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,1174 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Mittwochmittag auf 1,1002 US-Dollar festgesetzt.

Die Ölpreise zeigen sich am Donnerstagmittag fester. Zuletzt war WTI mit 58,92 US-Dollar je Barrel 0,7 Prozent teurer, der Preis für die Nordseesorte Brent stieg um 0,2 Prozent auf 65,72 US-Dollar je Barrel zurück. Der Goldpreis notiert ebenfalls in der Verlustzone und lag bei 1.203,80 US-Dollar je Unze (-0,4 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich ein ruhiger Handelsauftakt ab, da sich die Futures leicht im Minus befinden:

Dow Jones Future -0,3% 17.894
NASDAQ100-Future -0,5% 4.458
S&P500-Future -0,2% 2.094

Nach einer bislang stark technologielastigen Berichtsswoche wird es heute klassisch. Neben dem Ölgiganten ExxonMobil (WKN 852549) wird auch der Goldproduzent Goldcorp (WKN 890493) einen Einblick in die Bücher gewähren. Ebenfalls vor Börsenstart werden die beiden Wettbewerber von K+S (WKN KSAG88), Potash (WKN 878149) und Mosaic (WKN A1JFWK), über das abgelaufene Quartal berichten. Am Abend folgen mit dem Biotechkonzern Gilead Sciences (WKN 885823), der Business-Netzwerk LinkedIn (WKN A1H82D) und dem Kreditkartenanbieter Visa (WKN A0NC7B) weitere Highlights der US-Berichtssaison. Während bei Visa das Ergebnis stagnieren dürfte, werden bei Gilead und LinkedIn deutliche Gewinnzuwächse erwartet.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here