Bayer – da geht noch was in diesem Jahr!

1
Bildquelle: Pressefoto Bayer AG

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer (WKN BAY001) profitiert wie so manches anderes DAX-Unternehmen von der Euro-Schwäche. Der Jahresauftakt verlief entsprechend erfreulich, die Prognose wurde trotz eines Gewinnrückganges für das Gesamtjahr erhöht.

Von Januar bis Ende März legte der Umsatz um 14,8 Prozent auf 12,1 Mrd. Euro zu – auch wegen der bekannten Übernahmen. Bereinigt um Zu- und Verkäufe sowie um Wechselkursschwankungen hätte das Plus 2,7 Prozent betragen. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 1,3 Milliarden Euro. Das sind 8,4 Prozent weniger als ein Jahr zuvor – aber auch nur wegen Integrationskosten und Sparmaßnahmen. Genaue Daten gibt es hier.

Ein Blick auf die Aktie:

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Das Bild macht Freude. Über 165 Prozent in den vergangenen fünf Jahren, ein Plus von 25 Prozent im letzten Halbjahr und ein intakter Aufwärtstrend – gemessen am GD200. Da muss man als Anleger nicht viel überlegen. Die Bayer-Aktie ist durchaus es wert, in Schwächephasen ins Depot (nach) zu kaufen. Wer gehebelt auf Bayer setzen möchte, könnte sich einmal das Produkt mit der WKN DT6JHC ansehen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Bayer AG


TEILEN

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here