Aixtron: Ertragslage verbessert, aber…

3
Bildquelle: Pressefoto Aixtron

Aixtron (WKN A0WMPJ) hat heute seine Bilanz vorgestellt. Das Positive gleich zu Beginn. Der Chipanlagenbauer konnte immerhin seine Verluste eingrenzen. Durch Kostensenkungen. Und man bekräftigte seine Jahresziele, die einen Umsatz von 220 bis 250 Mio. Euro vorsehen und einen (weiteren) Rückgang der Verluste. Kurz zu den Zahlen:

Im ersten Quartal schrumpften die Umsätze um acht Prozent auf 40,3 Mio. Euro. Damit schnitt Aixtron schlechter ab als von Analysten erwartet. Die genauen Daten findet man hier.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Der Blick auf die Aktie – ein Trauerspiel. GD200 meilenweit unterschritten, die Verluste der vergangenen Monate und Jahre immens. Auf Jahressicht mehr als 45 Prozent Minus. Eine Short-Position auf den einstigen Star ist nach wie vor das Beste, um mit Aixtron Geld zu machen… etwa mit der WKN XM1VKV. Optimisten, die eine Bodenbildung bei Aixtron sehen, könnten sich derweil das Produkt mit der WKN XM0ZTU ansehen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto AIXTRON


3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here