Deutsche halten Mietpreisbremse für sinnvoll

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Geht es nach den Deutschen, so muss im Bereich Immobilien noch vieles staatlich geregelt werden. Angesichts steigender Mietpreise halten 69 Prozent der Deutschen die bereits gesetzlich beschlossene Mietpreisbremse für geeignet, um diese Entwicklung zu stoppen. Das zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage von comdirect.

57 Prozent der Befragten sehen die Lösung in günstigerem Bauland, während sich die Hälfte aller Bundesbürger für die Wiedereinführung der Eigenheim-Zulage ausspricht. Trotz Mini-Zinsen für Baugeld halten darüber hinaus vier von zehn Deutschen eine staatlich festgelegte Deckelung der Baufinanzierungs-Zinsen für sinnvoll, um den steigenden Mietpreisen ein Ende zu setzen. Alles in allem teils sehr gegensätzliche Ansichten. Dennoch lässt sich auch ein gemeinsamer Nenner finden: Die Deutschen wohnen gerne zur Miete, das Eigenheim wird zwar auch geschätzt, aber die Kosten dafür offenbar gerne auf andere abgewälzt.

Weitere Ergebnisse aus der Umfrage: Nicht nur die Mieter (75 Prozent), auch knapp zwei Drittel (65 Prozent) der Eigentümer befürworten die Mietpreisbremse. Zudem halten diese Maßnahme wesentlich mehr Frauen (77 Prozent) als Männer (61 Prozent) für sinnvoll.

Alles in allem wenig überraschend. Wer sich dennoch auf das Wagnis Eigenheim einlässt, sollte auf die gute Finanzierung achten. Idealerweise sollte das eingesetzte Eigenkapital rund ein Fünftel der Gesamtsumme aus Kaufpreis und Nebenkosten ausmachen, wie Ralf Bleckert, Leiter Beratungsfelder bei comdirect erläutert.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here