Facebook: Kein rausgeschmissenes Geld

2
Bildquelle: Pressefoto Facebook

In dieser Woche nimmt die US-Berichtsaison zum ersten Quartal 2015 so richtig Fahrt auf. Unter den Highlights sind auch die jüngsten Quartalsergebnisse des weltweit führenden sozialen Netzwerks Facebook (WKN A1JWVX) zu finden. Allerdings hatte das Unternehmen schon vor der Bekanntgabe der Zahlen am Mittwochabend gute Nachrichten parat.

Als Chef und Gründer Mark Zuckerberg 22 Mrd. US-Dollar für die Übernahme des Kurznachrichtendienstes WhatsApp hinblätterte, war das Staunen an den Finanzmärkten groß. Doch immerhin kann der Messenger-Dienst immer wieder für positive Nachrichten bei den Nutzerzahlen sorgen. Nun hat WhatsApp-Mitgründer Jan Koum auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt, dass man 800 Millionen aktive Nutzer hätte – mit dem zusätzlichen Hinweis, dass aktive und registrierte Nutzer nicht dasselbe seien.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Noch ist WhatsApp nicht einmal annähernd 22 Mrd. US-Dollar wert. Allerdings dämmert es vielen Marktteilnehmer angesichts stetiger Erfolge, wie des Wachstums bei den Nutzerzahlen, dass Facebook, ähnlich wie beim Foto-Dienst Instagram, doch nicht zu viel bezahlt haben könnte. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Facebook-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZY4LR ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Facebook


2 KOMMENTARE

  1. […] Zur Wochenmitte hat die US-Berichtssaison einige Schwergewichte zu bieten. Neben dem Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing (WKN 850471) wird auch der Getränkekonzern Coca-Cola (WKN 850663) und der Burger-Riese McDonald’s (WKN 856958) über das abgelaufene Quartal berichten. Analysten erwarten jedoch nur bei Boeing steigende Gewinne. Am Abend wird das Internetauktionshaus eBay (WKN 916529) über die letzten drei Monate berichten. Der Gewinn soll hierbei stagniert haben. Zudem veröffentlicht auch Facebook (WKN A1JWVX) seine Zahlen. […]

  2. […] Zur Wochenmitte hat die US-Berichtssaison einige Schwergewichte zu bieten. Neben dem Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing (WKN 850471) wird auch der Getränkekonzern Coca-Cola (WKN 850663) und der Burger-Riese McDonald’s (WKN 856958) über das abgelaufene Quartal berichten. Analysten erwarten jedoch nur bei Boeing steigende Gewinne. Am Abend wird das Internetauktionshaus eBay (WKN 916529) über die letzten drei Monate berichten. Der Gewinn soll hierbei stagniert haben. Zudem veröffentlicht auch Facebook (WKN A1JWVX) seine Zahlen. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here