NZD/USD – Wirklich bullisch wird es erst über 0,7717 USD

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der Kiwi durchbrach gestern den kurzfristigen Abwärtstrend und touchierte bereits die mehrmonatige Abwärtstrendlinie aus 2014. Worauf es nunmehr ankommt, lesen Sie hier!

Die ozeanischen FX-Pairs ziehen aktuell stark an. Der Hintergrund verbirgt sich in dem Umstand, dass es in der Nacht starke Konjunkturdaten aus Australien gab. Dies beflügelt auch den Neuseeland Dollar gegenüber dem US-Dollar und so wirkt der Chart, welcher sich bereits durch eine W-Formation kennzeichnete, durchaus bullisch mit Fortsetzungstendenzen. Den richtigen Paukenschlag wird es allerdings erst bei einem Ausbruch über 0,7717 USD geben. In Folge dessen dürfte sich nämlich Potenzial in Richtung von 400 Pips bis zur Marke von rund 0,8100 USD eröffnen. Allerdings eben erst oberhalb von 0,7717 USD.

Im Bereich von 0,7700 USD verläuft nämlich neben der Horizontalhürde auch noch die mehrfach bestätigte Abwärtstrendlinie vom Oktober 2014. Ein Abprall wäre daher kritisch zu sehen. Für den Fall eines Ausbruchs auf der Oberseite empfiehlt sich ungeachtet dessen ein Stop-Loss bei spätestens 0,7530 USD.

Quelle: Guidants Devisen-Analysen

Autor: Christian Kämmerer, Charttechnischer Analyst bei GodmodeTrader.de.

Folgen Sie Christian Kämmerer auch auf Guidants und diskutieren Sie mit!

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here