“Rationaler Überschwang”

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Senti15042014-230x180Die jüngste BofA Merrill Lynch Umfrage unter globalen Fondsmanagern hat es ans Licht gebracht: Die Aktienmärkte werden für überbewertet gehalten. Zwar ist die Gruppe der Investoren, die diese Meinung vertreten, im Vergleich zur März-Umfrage nur um zwei Prozentpunkte auf jetzt netto 25 Prozent gestiegen, doch markiert dies den höchsten Stand seit dem Jahr 2000. Das Rekordhoch der Umfrage von netto 42 Prozent (der Anteil der Fondsmanager, die Aktien für überbewertet halten minus derer, die das nicht tun) rührt übrigens aus dem Jahre 1999. Dennoch gelten sowohl japanische als auch europäische Aktien im Gegensatz zu US-Titeln (die per Saldo 68 Prozent der Befragten für global am stärksten überbewertet halten) für unterbewertet. Möglicherweise deswegen sprach Manish Cabra, Stratege für europäische Aktien bei BofA Merrill Lynch, von einem rationalen Überschwang an den europäischen Aktienmärkten…

Auf www.der-goldberg.de geht es weiter

GoldbergEin Beitrag von Joachim Goldberg.

Er beschäftigt sich seit mehr als 30 Jahren mit dem Zusammenspiel von Menschen und Märkten. Bis heute faszinieren ihn die vielen Facetten, Nuancen, Geschichten, Analysen und Hintergründe, die sich in der weißgezackten Linie auf der großen Börsenkurstafel niederschlagen. Aber erst mit der Entdeckung der psychologischen Einflüsse auf die Finanzmärkte meint der studierte Bankfachwirt und frühere Devisenhändler dem, was die Welt der Finanzen antreibt und bewegt, nahe gekommen zu sein. Seitdem setzt er sich intensiv mit der ”Behavioral Finance” genannten verhaltensorientierten Finanzmarktanalyse auseinander.
Joachim Goldberg schreibt regelmäßig auf seinem Blog www.der-goldberg.de.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here