Nokia macht jetzt ernst (+Update)

1
Bildquelle: Pressefoto Nokia

Auch in dieser Woche hat das Fusions- und Übernahmefieber die europäischen Börsen erfasst. Dabei hatten Investoren schon seit längerem eine Teil- oder sogar Komplettübernahme von Alcatel-Lucent (WKN 873102) aus Frankreich durch den einstmals weltgrößten Handy-Hersteller Nokia (WKN 870737) auf dem Schirm. Nun könnte es ganz schnell gehen, wobei die Marktreaktionen erst einmal wenig originell ausfallen.

Nach dem Verkauf des verlustreichen Handy-Geschäfts an Microsoft (WKN 870747) wollten sich die Finnen auf den Bereich Netzwerkausrüstung und den Kartendienst Here konzentrieren. Mit der nun angedachten Übernahme des Mobilfunknetzwerk-Geschäfts von Alcatel-Lucent würde man ganz schnell zum aktuellen Platzhirsch Ericsson und einigen chinesischen Anbietern wie Huawei oder ZTE aufschließen. Gleichzeitig hatte „Bloomberg“ in dieser Woche nicht nur berichtet, dass man an Alcatel-Lucent interessiert sei, sondern zudem den eigenen Kartendienst verkaufen könnte. Auf diese Weise würde der schon ordentliche Cash-Bestand weiter anwachsen und eine Fusion mit Alcatel-Lucent wahrscheinlicher werden.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Die Marktreaktionen in Bezug auf die Fusionspläne fallen ähnlich wie zuletzt bei dem Angebot des britisch-niederländischen Öl- und Gasriesen Royal Dutch Shell (WKN A0D94M) an den britischen Gasförderer BG Group (WKN 931283) aus. Dabei lief es zuletzt auch für die Aktie des Unternehmens besser, das übernommen werden sollte. So ist es heute die Nokia-Aktie, die deutliche Verluste erleidet, während die Aktie von Alcatel-Lucent geradezu in die Höhe schießt. Warten wir also ab, ob der Deal überhaupt zustande kommt und wie ihn Investoren mittel- bis langfristig bewerten. Anleger, die gehebelt auf steigende Kurse der Nokia-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN DG1PFK ins Auge fassen.

Update:

Nun ist es offiziell: Nokia bietet 0,55 neue Aktien für eine Alcatel-Lucent-Aktie. Damit wird Alcatel-Lucent mit insgesamt 15,6 Mrd. Euro bewertet. Abgeschlossen werden soll das ganze bis zum ersten Halbjahr 2016. Die Marktreaktion bei Nokia ist unter diesem Gesichtspunkt verständlich, denn die Ausgabe neuer Aktien verwässert den Kurs. Nach Abschluss der Transaktion entsteht aber ein schlagkräftiger Konzern, dessen Aktien wieder merklich an Fahrt aufnehmen dürften.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nokia


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here