Die Börsenblogger um 12: DAX hält sich über der 12.000er-Marke, Manz & RIB Software im Fokus

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Am Dienstag kann der DAX nicht den gleichen Schwung wie zu Wochenbeginn an den Tag legen. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer notiert leicht im Minus, obwohl am Montagabend in den USA deutliche Kursgewinne verzeichnet wurden. Allerdings ist ja auch kein großer Schaden angerichtet worden, so dass es immer noch zu österlichen Allzeithochs kommen kann…

Die Lage an der Frankfurter Börse:

DAX                         -0,5% 12.019
MDAX                      +0,2% 20.856
TecDAX                   +0,2% 1.632
SDAX                       -0,2% 8.448
Euro Stoxx 50         -0,2% 3.717

Die Topwerte im DAX sind am Mittag HeidelbergCement (WKN 604700), Fresenius (WKN 578560) und Fresenius Medical Care (FMC) (WKN 578580). Nachrichten gibt es vor allem aus der zweiten Reihe. Beim Hightech-Maschinenbauer Manz (WKN A0JQ5U) freut man sich über einen Auftrag für eine Pilotanlage für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batteriesystemen für Elektroautos. Das Stuttgarter IT-Unternehmen RIB Software (WKN A0Z2XN) will seinen Wachstumskurs auch in 2015 fortsetzen, während Elon Musk als Chef und Gründer versucht, den Kurs der Aktie des kalifornischen Elektrowagenbauers Tesla Motors (WKN A1CX3T) mit Tweets auf Twitter (WKN A1W6XZ) zu beflügeln.

Ein Blick auf Devisen und Rohstoffe:

Der Eurokurs ist zum Dienstagmittag deutlich gefallen. Schuld ist wieder einmal der Schuldenstreit mit Griechenland. Die Gemeinschaftswährung kostete 1,0720 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs letztmals am gestrigen Montagmittag auf 1,0845 US-Dollar festgesetzt – der US-Dollar kostete damit 0,9221 Euro.

Die Ölpreise zeigten sich am Dienstagmittag ebenfalls im Minus. Zuletzt war WTI mit 47,83 US-Dollar je Barrel 1,5 Prozent günstiger, der Preis für die Nordseesorte Brent fiel um 1,4 Prozent auf 55,42 US-Dollar je Barrel. Der Goldpreis notierte auch in der Verlustzone und lag bei 1.179,10 US-Dollar je Unze (-0,6 Prozent). An der New Yorker Wall Street zeichnet sich nach der gestrigen Rallye heute ein schwacher Handelsauftakt ab, da sich die Futures im Minus befinden:

Dow Jones Future        -0,3% 17.809
NASDAQ100-Future     -0,3% 4.359
S&P500-Future             -0,3% 2.068

Interessante Quartalsberichte bleiben heute aus.

Einen kompakten Überblick über die wichtigsten Themen der Presse- und Bloglandschaft finden Sie in unserer Presseschau.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here