Evotec: Kaufsignal voraus, Ziel: 9,70 Euro

1
Abb.: Evotec in Euro, Point & Figure (P&F) – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen

Die Aktie des Hamburger Biotechnologieunternehmens Evotec (WKN 566480) ist einer der am meisten beachteten TecDAX-Titel. In dieser Woche legte das Unternehmen die 2014er Bilanz vor, die am Markt gut ankam. Zuvor hatte Evotec bereits durch die umfangreiche Kooperation mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi (WKN 920657) für einen guten Jahresauftakt sorgen können und so die negativen Impulse aus dem Vorjahr im Zuge der Probleme beim Diabetesmittel DiaPep277 ausgeglichen.

Die Evotec-Aktie stieg im Herbst 2013 bis auf ein bisher nicht mehr erreichtes Mehrjahreshoch bei 5,08 Euro. Die anschließende Achterbahnfahrt mündete in einer klaren Abwärtstrendlinie (Punkt 5). Der Kursrutsch im vergangenen Sommer brachte die Aktie dann bis auf knapp 2,50 Euro heran (Punkt 4). Seither kennt die Aktie jedoch nur einen Weg: nach oben.

Abb.: Evotec in Euro, Point & Figure (P&F) – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen
Abb.: Evotec in Euro, Point & Figure (P&F) – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen

Der Trend der Aktie ist klar steigend, was durch den Bruch der Abwärtstrendlinie (Punkt 5) untermauert wurde. Ein „High Pole“ wurde durch Überschreiten der Linie 1 bei 3,18 Euro (Punkt 3) ausgebildet. Auf diese Weise entstand auch ein Long-Frühsignal für risikoaffine Trader.

zum Vergleich Linienchart von Evotec in Euro – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen
zum Vergleich Linienchart von Evotec in Euro – Quelle: Market Maker und eigene Markierungen

Ein erstes Kursziel lautet nach unseren Berechnungen 9,70 Euro, was auf heutigem Kursniveau mehr als eine Verdopplung bedeutet. Das Long-Signal wird jedoch erst bei Überschreiten der Marke von 4,05 Euro (Punkt 2) bestätigt. Daher sollte ein Einstieg erst dann erfolgen.

Bei einer Abwärtsbewegung dient das „High-Pole“ bei 3,18 Euro (Punkt 3) als Warnsignal. Der Bereich darüber würde sich für ein Stop-Loss bei etwa 3,30 Euro anbieten. Einen neues Short-Signal würde bei Unterschreiten der Marke von 2,50 Euro (Punkt 4) entstehen. Hier würde sowohl ein Bruch der aktuellen Aufwärtstrendlinie (blau) erfolgen, als auch das Kursziel erlöschen. Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich bei Erreichen des Kaufsignals auch ein MiniFuture long auf Evotec (WKN DG2K3K) an.

Ein Beitrag von Winfried Kronenberg


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here