MorphoSys bleibt nur etwas für Hartgesottene

1
Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG

Und wieder einmal hat MorphoSys (WKN 663200) eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass man als Investor im Bio-Tech-Sektor sehr starke Nerven mitbringen muss. Denn so einen Kurssturz der im TecDAX gelisteten MorphoSys-Aktie infolge der Beendigung einer Forschungskooperation um rund 20 Prozent muss man erst einmal verdauen können.

Das Unternehmen aus Martinsried bei München hatte vermelden müssen, dass das US-Biopharma-Unternehmen Celgene (WKN 881244) aus der gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung des Krebs-Antiköpers „MOR202“ aussteigt. MorphoSys setzt die klinische Entwicklung alleine fort. Auch wenn damit die möglichen Profite aus einem erfolgreichen Produkt steigen, so steigen auch die finanziellen Risiken bei einem Misserfolg in der Forschung.

Darüber hinaus durfte MorphoSys nun die 2015er-Prognose anheben, unter anderem weil eine Einmalzahlung von Celgene für Entwicklungskosten fällig wird. Doch Investoren konnte dies nicht erfreuen. Die Umsätze sollen nun bei 101 bis 106 Mio. Euro liegen, nachdem man zuvor einen Wert zwischen 58 und 63 Mio. Euro in Aussicht gestellt hatte. Das EBIT soll nun bei +9 bis +16 Mio. Euro liegen und nicht wie zuvor prognostiziert bei -20 und -30 Mio. Euro.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Im Vorjahr war es ein Rückschlag in der gemeinsamen Alzheimer-Forschung mit dem Schweizer Pharmariesen Roche (WKN 855167) und nun das Ende der Zusammenarbeit bei „MOR202“ mit Celgene. Während Anlegern im Bio-Tech-Sektor auch weiterhin enorme Chancen winken, sollte man solche Rückschläge immer mit einkalkulieren und die Finger von solchen Werten lassen, wenn man lediglich auf Sicherheit bedacht ist. Wer jedoch gehebelt auf steigende Kurse der MorphoSys-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DZN0U5 ins Auge fassen. Das Hebelprodukt mit der WKN DG4ZDE könnte wiederum etwas für Shorties sein.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG


1 KOMMENTAR

  1. […] Die Topwerte im DAX sind am Mittag adidas (WKN A1EWWW), Lufthansa (WKN 823212) und Merck (WKN 659990). Im Fall von adidas bejubeln Investoren insbesondere die mittelfristigen Ziele, die sich Europas größter Sportartikelhersteller gesetzt hat. Bei Allianz (WKN 840400) sind sich die Analysten wiederum nicht ganz einig, wie viel Kurspotenzial die Aktie des größten deutschen Versicherers noch hat. Im TecDAX schauen Investoren wiederum auf MorphoSys (WKN 663200), nachdem das Biotechnologieunternehmen aus Martinsried bei München vermelden musste, dass das US-Biopharma-Unternehmen Celgene (WKN 881244) aus der gemeinsamen Entwicklung und Vermarktu…. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here