Nordex: Das mit den Wortwitzen lassen wir jetzt mal

0
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Bei Nordex (WKN A0D655) läuft es weiterhin rund. Die Aktie notiert so hoch wie schon seit mehr als fünf Jahren nicht mehr. Gleichzeitig flattern die neuen Aufträge nur so herein.

Als ich das zunächst gelesen habe, wollte ich mir schon Wortwitze rund um die „Pampa“ einfallen lassen. Doch das lassen wir jetzt. Tatsächlich hat der Hamburger Windturbinenbauer nun den Auftrag zur Realisierung des Windparks „Pampa“ in Uruguay erhalten. Das Projekt umfasst 59 Anlagen der Baureihe N117/2400, die Nordex schlüsselfertig für seinen Kunden errichtet. Mitte 2016 soll der Park ans Netz gehen. Bislang hat Nordex in Uruguay 49 Turbinen mit einer Leistung von fast 120 MW errichtet und im Betrieb. Zudem befinden sich neben dem Projekt „Pampa“ derzeit weitere 50 MW im Bau.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Für Nordex ist dies die nächste Bestellung im bereits sehr gut gefüllten Auftragsbuch. Zwar will das Unternehmen in den kommenden Jahren nicht mehr ganz stark wachsen wie zuletzt, allerdings sorgt der stärkerer Fokus auf eine verbesswerte Profitabilität ebenfalls für Kurspotenzial, während die Umsätze auch nicht gerade stagnieren sollen. Schließlich will man bis 2017 über 2 Mrd. Euro erlösen und die Marge auf 7 bis 8 Prozent verbessern. Wer gehebelt auf steigende Kurse der Nordex-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN DG2Q49 ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here