Drägerwerk startet wieder durch

1
2.159 views
Bildquelle: Pressefoto © Drägerwerk AG & Co. KGaA

Beim Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk (WKN 555063) will man sich nicht lange mit der Vergangenheit aufhalten. Statt dem wenig berauschenden Geschäftsjahr 2014 nachzutrauern, sollen teilweise radikale Sparmaßnahmen die Profitabilität mittelfristig steigern. Anlegern und auch Analysten gefällt’s.

Schließlich regnete es zuletzt Kurszielanhebungen. Kein Wunder also, dass die im TecDAX gelistete Drägerwerk-Aktie in dieser Woche auf ein neues Allzeithoch schießen konnte. Zu Beginn dieser Woche waren es die DZ Bank und die Deutsche Bank, die sich in Bezug auf Drägerwerk optimistischer zeigten. Während das Kursziel bei der DZ Bank von 82 auf 109 angehoben wurde, ging es bei den Analysten der Deutschen Bank von 100 auf 120 Euro nach oben, während das „Buy“-Rating bestätigt wurde. Auf Analystenseite ist man der Ansicht, dass sich Anleger weniger auf die 2014er-Ergebnisse und die 2015er-Prognose konzentrieren sollten, sondern auf die ermutigenden Mittelfristziele.

2014 musste Drägerwerk noch deutliche Ergebnisrückgänge hinnehmen. Die EBIT-Marge schrumpfte von 8,5 Prozent in 2013 auf 7,3 Prozent. Dafür macht man auf Unternehmensseite unter anderem die im Jahresdurchschnitt negativen Wechselkurseffekte verantwortlich. Während sich die Lage bei den Wechselkursen entspannt hat, will man jedoch mithilfe verschiedener Maßnahmen die EBIT-Marge bis 2019 auf über 10 Prozent hochschrauben. Zusätzlich sollen die Umsätze jährlich bereinigt um Währungseffekte um 3 bis 6 Prozent wachsen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Diese Prognosen haben die Aktie zuletzt richtig beflügelt, so dass das Papier in den vergangenen Monaten rund 75 Prozent an Wert zulegen konnte. Trotzdem bleibt das Papier mit einem 2015er-KGV von 16 moderat bewertet. Anleger, die auf steigende Kurse der Drägerwerk-Aktie setzen möchten, könnten das Produkt mit der WKN DG2RNC ins Auge fassen.

Folgen Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Drägerwerk AG & Co. KGaA


1 KOMMENTAR

  1. […] Die Topwerte im DAX sind am Mittag SAP (WKN 716460), Fresenius (WKN 578560) und Münchner Rück (WKN 843002). Außerhalb des DAX stehen heute unter anderem die gestern Abend vorgestellten Zahlen des Softwareherstellers Adobe Systems (WKN 871981) im Blickpunkt. Dabei schaffte man es zwar Umsatz und Gewinn im ersten Geschäftsquartal über den Markterwartungen zu steigern. Im Gegensatz dazu enttäuschten der Zuwachs bei den Abonnenten und die Prognose auf das laufende zweite Quartal. Der Lübecker Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk (WKN 555063) kann sich wiederum über eine wachsende Beliebtheit bei Analysten und Anlegern freuen. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here